DAS-BAHN-FORUM.de

Herzlich willkommen im ersten offiziellen Forum zum Programm BAHN von JBSS
Aktuelle Zeit: Montag 16. September 2019, 13:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 22:34 
Offline

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 12:44
Beiträge: 39
Nabend Zusammen schönes Wochenende Frohes Neues (ja immer noch :)

In meinem Netz versuche ich zur realistischen Darstellung der Umläufe mir für jeden Tag von Mo-Fr+Sa+So einen Ausrückplan zu erstellen, die Fahrzeugflotte
ist genau so aufgebaut wie in der Realität, jedes Fahrzeug mit einer eigenen Wagennummer.

Die Wagennummer ist im Depot die Zugnummer, beim Ausrücken wechselt die Zugnummer von der Wagennummer auf die Umlaufnummer,
beim Einrücken wird die Umlaufnummer wieder zur Wagennummer.

In die Datenwechsel an den Depots wird demzufolge programmiert welches Fahrzeug an welchem Wochentag auf welchem Umlauf unterwegs ist, soweit so gut.

Welche Umläufe mit welchem Fahrzeugtyp bestückt sind und wo Linienwechsel stattfinden habe ich mittlerweile in Erfahrung bringen können, allerdings
nicht welcher Umlauf am nächsten Tag auf welchen übergeht. Da spielen wahrscheinlich auch technische Faktoren eine Rolle, d.h. die Ausrückpläne werden täglich nach Verfügbarkeit der Fahrzeuge neu geschrieben und die Einsätze der jeweiligen Fahrzeuge am nächsten Tag sind eher weniger vorgeplant.

Mein Vorhaben ist es für das Netz einen Plan zu erstellen, welcher die Zugeinteilungen für eine Woche festlegt und am nächsten Montag alle Fahrzeuge wieder in der selben Ausgangslage wie am Start-Montag sein sollen damit das Netz automatisch läuft.

Gäbe es nur einen Betriebshof wäre dies einfach, doch bei mir kommen folgende erschwerende Punkte ins Spiel:

- Großer Betriebshof "A"

- mittlerer Betriebshof "B"

- kleine Abstellanlage "C" zur Übernachtung von 4 Fahrzeugen, am Wochenende werden auch Tage kalt dort verbracht.

- Von Betriebshof A und B gibt es Umläufe die wieder in den Betriebshof einrücken aus welchem sie ausgerückt sind

- Es gibt Umläufe die in Betriebshof A ausrücken und in B einrücken sowie umgekehrt

- Mehrtägige Umläufe ohne Fahrzeugwartung in Betriebshof/Werkstatt,
diese rücken in A aus übernachten in C rücken in A wieder am nächsten Abend ein,
oder rücken A aus übernachten C rücken C wieder ein bleiben einen Tag kalt in C und rücken am folgenden Tag wieder A ein etc.

Ich suche ein Programm oder irgend eine mathematische Herangehensweise (Gleichung?) welches es ermöglicht die passenden
Wochenumläufe für die Fahrzeuge herauszufinden damit sie

- auf den realen Kursen laufen (Leerfahrten vermeiden)

- nur auf Kursen laufen die mit dem jeweiligen Fahrzeug durchführbar sind

- und am folgenden Montag dabei wieder in Ausgangsposition ankommen

Wäre toll wenn mir da Jemand mit Erfahrung etwas helfen kann, es müsste ja auch professionelle
Software (für Vehrkehrsunternehmen) geben mit der sich dies automatisieren lässt, ob kostenlos
oder überhaupt öffentlich ist wiederum eine andere gute Frage...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. März 2003, 15:55
Beiträge: 4732
Wohnort: Dresden
Hallo,

professionelle Software dazu gibt es, allerdings nicht kostenfrei verfügbar. Zudem unterscheiden sich hier die Möglichkeiten und es bedarf dank einer Vielzahl einstellbarer Parameter eigentlich immer eines klugen Bedieners, damit am Ende auch etwas Brauchbares heraus kommt. Ob man damit durch irgendwelche Annahmen einen realen Wagenlaufplan exakt genauso heraus bekommt wie bei einem Vorbildbetrieb, wage ich allerdings zu bezweifeln, da es einfach mit steigender Netzgröße auch mehr Entscheidungsmöglichkeiten und für Außenstehende womöglich auch mehr unbekannte Zwangpunkte gibt.

Übrigens lassen sich Fahr- und Umlaufplanung mit etwas Übung auch sehr gut unter Zuhilfenahme normaler Tabellenkalkulationsprogramme bewerkstelligen. Das ist natürlich dann viel Handarbeit, aber in der Praxis durchaus auch in vielen Unternehmen noch immer übliche Praxis. Bestimmte theoretische Verfahren, mit denen sich Wagenlaufpläne nach verschiedenen Kriterien optimieren lassen, kann man auch händisch anwenden. Das dürfen unsere Studenten beispielsweise auch immer wieder mit großer Freude in den Übungen tun (und dann hoffen die meisten, dass es in der Prüfung nicht auch verlangt wird...). :)

MfG Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 10:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 3. Mai 2014, 11:11
Beiträge: 235
Wohnort: Wördern / Niederösterreich
Ich habe das für "meinen Kram" mit Excel erledigt ... ist aber eine elende Quälerei.

_________________
Freundliche Grüße aus dem Donautal nähe Wien
Fred


Aktuelle Busparade: Bild
(Die Farben wurden durch die Umwandlung in GIF-Format und Reduzierung auf 256 Farben verfälscht!)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 00:03 
Offline

Registriert: Samstag 2. August 2008, 23:55
Beiträge: 171
Wohnort: Braunschweig
Moin,
Es gab auf einer Miba CD mal eine abgespeckte Originale Vesion einer solchen Software. Das ganze war dazu gedacht, um für Modellbahnen Umläufe etc zu erstellen. Die CD habe es um die Jahrtausendwende.
Alternativ sind Tabellekalkulationen ein gutes Mittel, um Umläufe etc. Zu planen.

Gruss
Mark


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 16:18 
Offline

Registriert: Dienstag 23. Januar 2018, 15:09
Beiträge: 10
Hallo Hp 0,

... ach die lieben "Tagessprünge". Mit dem kommt nicht mal "MB Rail" bei DB Regio Südost zurecht. Also normal geht der Umlauftag 1 (UT) auf den UT2 am Folgetag über. Aber es gibt auch Ausnahmen, wenn es die Größe bzw. die Fahrzeuganzahl erforderlich macht. Auch müssen die Wartungsintervalle / Tanken usw. berücksichtigt werden. Deswegen "springen" die Umlauftage aus der o.g. Regel. Wenn ein Umlauf mehr als einen Kalendartag unterwegs ist, beginnt das Problem, das dann ein weiteres Fahrzeug notwendig ist. Es gibt aber eine Formel bis zu wie vielen Zugkm pro Tag ein Umlauf ausreicht. Vielleicht kann hier Jan weiterhelfen.

Die Ceske Drahy (CD) hat beispielsweise grafische Übersichten über die bei ihnen eingesetzten Wagengruppen.
Die aktuelle Pomucky-GVD 2018 findet ihr unter "http://gvd.cz/cz/". Die mittlere Spalte (Vydávané dopravcem České dráhy) enthält die Umläufe als *.zip und sind sehr brauchbar. Schade, daß es eine solche Sammlung leider nicht in Deutschland gibt....

Gruß Huschte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 15:45 
Offline

Registriert: Samstag 7. August 2004, 23:50
Beiträge: 51
Wohnort: Bern, Schweiz
Hallo Hp 0,

ja eine Software wäre schon praktisch - aber auch ich arbeite mit Excel. Mitlerweile habe ich ein System, das ich für relativ gut halte :D

Ich gebe hier gerne einen Überblick über mein Vorgehen:

Wir gehen von einer Regionalbahn von A über B nach C aus.
1. ich erstelle einen beliebigen Fahrplan der mir gefällt - falls ich es für schlau halte, dass eine Fahrt am Morgen in B beginnt oder endet, so plane ich dies so ein.
2. ich leite aus dem Fahrplan Tagespläne für die Fahrzeuge ab

Umlauf 1: Startet morgens in A, endet abends in A
Umlauf 2: Startet morgens in A, endet abends in C
Umlauf 3: Startet morgens in B, steht tagsüber in A und endet in A
Umlauf 4: Startet morgens in C, endet abends in B

3. ich verknüpfe die Umläufe über Nacht

Ich weise also einem Umlauf der in A endet einen Umlauf zu, der in A beginnt usw., also im Beispiel
Umlauf 3 wird am nächsten Tag zu Umlauf 1
Umlauf 1 wird am nächsten Tag zu Umlauf 2
Umlauf 2 wird am nächsten Tag zu Umlauf 4
Umlauf 4 wird am nächsten Tag zu Umlauf 3

Dabei achte ich darauf, dass es sich nicht wiederholt. (also nicht Umlauf 3 wird zu Umlauf 2, denn sonst bleibt für Umlauf 1 nichts anderes übrig als wieder Umlauf 1 zu werden)

4. ich schaue ob eine Standzeit nachts oder tagsüber reicht um Unterhalt am Fahrzeug zu machen.

Angenommen die Werkstätte ist in A wäre Unterhalt in Umlauf 3 tagsüber denkbar, oder in einer der Nächte. Vorzugsweise wähle ich den Zeitpunkt mit der längsten Standzeit...

5. ich setze alles in Bahn um :think:

Einschränkungen zu deinen "Forderungen":
Das Fahrzeug ist nicht jeden Montag am gleichen Ort. Bei mir geht es im Prinzip so viele Tage wie es Fahrzeuge hat bis es sich wiederholt... Im (einfachen) Beispiel also vier Tage (womit ein bestimmtes Fahrzeug erst nach 4 Wochen wieder an einem Montag den gleichen Umlauf fährt)

Ich weiss jetzt nicht ob das verständlich war, aber ich hoffe es. Bei Fragen jederzeit, bei Interesse kann ich auch genaueres ausführen oder ein Beispiel schicken.

Gruss Indi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 00:19 
Offline

Registriert: Montag 17. März 2003, 16:55
Beiträge: 3031
Wohnort: Dortmund
Ich bin selbst Busfahrer und ich baue meinen Busbetrieb auch möglichst realistisch. Allerdings wird man in BAHN niemals den realen Betrieb wirklich kopieren können. Es gibt einfach zu viele Faktoren, die variabel sind. Busse können ausgetauscht werden, weil sie zum entweder nen technischen Defekt haben und dann ggfs. am nächsten Tag wieder laufen oder sie hatten einen Unfall und stehen vielleicht länger nicht zur Verfügung. Dann können bei den Einfahrten Verspätungen kommen und die Busse stehen nicht mehr in der geplanten Reihe oder oder oder...

Wie oft ein Bus den gleichen Kurs bei uns hat, ist absolut zufällig. Wobei das auch nicht ganz stimmt: Unsere beiden Hess-Hybrid-Busse fahren nur auf einer Linie und auch nur auf zwei speziellen Kursen. Und diese Dienste auf den Kursen dürfen nur von Fahrern gefahren werden, die auch auf den Hess eingewiesen sind.

Und die MB Hybrid fahren bei uns nahezu nur auf einer anderen Linie, aber auf wechselnden Kursen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Bei allen Fragen zum Forum wenden Sie sich bitte an ronny@das-bahn-forum.de!

Unterstützen Sie das BAHN-Forum mit einer Bestellung bei Amazon.de!
Unterstützt durch phpBB
Version des BAHN-Forums: 4.5.1

Mit dem Lesen und Verfassen von Beiträgen akzeptieren Sie die Regelungen zur Nutzung des BAHN-Forums!