DAS-BAHN-FORUM.de

Herzlich willkommen im ersten offiziellen Forum zum Programm BAHN von JBSS
Aktuelle Zeit: Freitag 15. November 2019, 13:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 11. August 2019, 11:48 
Offline

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 12:44
Beiträge: 39
Hallo,

ließe es sich einrichten dass alle Rangieroptionen an einem Rangierpunkt eingetragen werden können?

Soll z.B. an einem Bahnsteig mal eine ankommende Vierfachtraktion zu einer Dreifachtaktion, mal zu je einer Doppeltraktion, mal nur ein Fahrzeug abgekuppelt werden und zusätzlich noch mit ankommenden Drei- und Zweifachtraktionen dasselbe gemacht werden reicht der Platz für die benötigten Rangierpunkte gebraucht wird nicht aus. Platz, der meistens gar nicht vorhanden ist wenn man nach realem Vorbild baut.

Lieben Gruß

Hp_0


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 16. August 2019, 10:57 
Offline

Registriert: Samstag 10. Dezember 2016, 16:01
Beiträge: 198
Wohnort: Stuttgart (ehemals bei Salzburg)
Guten Tag,

Ich würde mir das auch wünschen, hätte aber noch keine genaue Vorstellung, wie es umzusetzen wäre. Eine Möglichkeit wäre meiner Meinung nach, viele Rangieroptionen, die man derzeit pro Rangierpunkt festlegt, dann in die Bedingung mit hineinzunehmen, z.B. fürs Teilen:

1(z=6:00-8:00,Rang(-1,1(KUZ,WEN,IDN),2(L=2,N=MAX,WEN)))

bzw fürs Kuppeln:

1(z=6:00-8:00,Rang(0(L=2,N=MAX,KUZ)))


Rang: Befehl, was soll mit dem Zug geschehen, also Rangieren
-1,2,6 etc. Beim Trennen: Trennen ab Fahrzeug, bei 0 gilt die Rangierlänge, bei Weglassen wird nicht geteilt
Beim Trennen: Was mit den einzelnen Fahrzeugen passieren soll (0 ganzer Zug)
- KUZ: im Kuppelzustand stehen bleiben
- KUV: im Kuppelzustand stehen bleiben und Zugverband bilden
- WEN: Wenden
- IDN: neue ID
etc.


Dann müssten nur noch Wendezeiten, Kuppelzeiten und Fahrsraßenanforderungen pro Rangierpunkt festgelegt werden. Außerdem könnten alle Rangiervorgänge an einem Rangierpunkt vorgenommen werden. Die Komplexität ist möglicherweise ein Problem, andererseits denke ich, dass RPs sowieso so komplex sind, dass sie nicht von "Anfängern" benutzt werden. Daher sehe ich da kein großes Hindernis.

Sicherlich gibt es viele Haken und Probleme bei meiner Idee. Es sollte nur zur Anregung dienen...

Freundliche Grüße,
Hosea


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 16. August 2019, 19:21 
Offline

Registriert: Freitag 23. Juni 2006, 12:31
Beiträge: 249
Wohnort: Berlin
S-Bahn-Freund Stgt hat geschrieben:
1(z=6:00-8:00,Rang(-1,1(KUZ,WEN,IDN),2(L=2,N=MAX,WEN)))

Hallo,

so sehr ich die Kombination aus Platzgründen begrüßen würde, ich denke dies wäre zu kompliziert. Das wirkt ja schon wie eine Programmiersprache, damit schreckt man denke ich eher Nutzer ab.

Viele Grüße,

Sebastian
_________________
Berlin und Umgebung im Jahr 1989

http://www.bahn1989.berlin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. August 2019, 16:25 
Offline

Registriert: Samstag 10. Dezember 2016, 16:01
Beiträge: 198
Wohnort: Stuttgart (ehemals bei Salzburg)
Es wäre zu überlegen, ob man dann, wenn es wirklich irgendwie umgesetzt werden würde, einen einfachen und "Experten"-Modus zum Bearbeiten haben könnte, wie es schon jetzt bei den Signalanlagen der Fall ist. Ich denke nämlich, dass Fahrstraßen bei umfangreicher Benutzung, v.a. in Kombination mit Signalanagen z.B. in Kopfbahnhöfen nicht minder kompliziert sind...

Außerdem könnte man den Code noch etwas vereinfachen, wenn man statt
1(z=6:00-8:00,Rang(-1,1(KUZ,WEN,IDN),2(L=2,N=MAX,WEN)))
folgendes schreiben würde:
1(z=6:00-8:00,Rang(Tren(-1),1(KUZ,WEN,IDN),2(L=2,N=MAX,WEN)))
Dann wäre klar, was das "-1" bedeutet, nämlich das Trennen ab Fahrzeug x.

Freundliche Grüße,
Hosea


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 24. August 2019, 06:59 
Offline

Registriert: Sonntag 16. März 2003, 15:25
Beiträge: 1968
Guten Tag,

S-Bahn-Freund Stgt hat geschrieben:
Es wäre zu überlegen, ob man dann, wenn es wirklich irgendwie umgesetzt werden würde, einen einfachen und "Experten"-Modus zum Bearbeiten haben könnte, wie es schon jetzt bei den Signalanlagen der Fall ist.


Was sollte denn in einem "einfachen" Modus enthalten sein? Schon der heutige - und damit alles Rangieren außer einfachem Wenden - ist den meisten Anwendern zu kompliziert.

S-Bahn-Freund Stgt hat geschrieben:
Ich denke nämlich, dass Fahrstraßen bei umfangreicher Benutzung, v.a. in Kombination mit Signalanagen z.B. in Kopfbahnhöfen nicht minder kompliziert sind...


Die einzige Post, die ich zu Fahrstraßen bekomme, ist ebenfalls "Das ist mir alles zu kompliziert". Außer ein paar Freunden hier aus dem Forum scheint das keiner zu verwenden. Und diese kommen dann mit Vorschlägen, wie man es noch viel komplizierter machen könnte... Es ist ein Desaster schon seit den Signalanlagen von BAHN 3.84, also schon seit ca. 15 Jahren. Mit jedem erfüllten Wunsch freuen sich 3, und 10 steigen aus.

Freundliche Grüße,
Jan B.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 24. August 2019, 14:42 
Offline

Registriert: Montag 17. März 2003, 16:55
Beiträge: 3034
Wohnort: Dortmund
Bei den Fahrstraßen ist es ja zum Glück so, dass man sie verwenden kann, aber nicht muss. Und vorallem, man kann ja beide Systeme nebeneinander verwerden.

Die wenigsten User werden wirklich alle Funktionen von BAHN nutzen. Ich selbst nutze auch bei weitem nicht alles.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 24. August 2019, 19:30 
Offline

Registriert: Freitag 23. Juni 2006, 12:31
Beiträge: 249
Wohnort: Berlin
Jan Bochmann hat geschrieben:
Die einzige Post, die ich zu Fahrstraßen bekomme, ist ebenfalls "Das ist mir alles zu kompliziert". Außer ein paar Freunden hier aus dem Forum scheint das keiner zu verwenden. Und diese kommen dann mit Vorschlägen, wie man es noch viel komplizierter machen könnte... Es ist ein Desaster schon seit den Signalanlagen von BAHN 3.84, also schon seit ca. 15 Jahren. Mit jedem erfüllten Wunsch freuen sich 3, und 10 steigen aus.

Freundliche Grüße,
Jan B.

Hallo,

also diese Nutzer kann ich nicht verstehen. Auch bei MS Office heißt es doch immer, 90% der Nutzer brauchen nur 10% der Funktionen. Also wenn man eine Funktion nicht nutzen will, ist es doch kein Grund, aus dem Programm auszusteigen. Was ich mir aber vorstellen kann, ist dass keine neue Version erworben wird, weil die neuen Funktionen nicht benötigt werden.

Ich finde die Fahrstraßen grandios, und im Grunde auch einfacher und sauberer zu implementieren als die vielen Signalanlagenabhängigkeiten. :)

Zu Rangierpunkten hätte ich auch noch Wünsche, aber auch das würde komplizierter...

Viele Grüße,


Sebastian
_________________
Berlin und Umgebung im Jahr 1989

http://www.bahn1989.berlin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 30. August 2019, 19:31 
Offline

Registriert: Sonntag 16. März 2003, 15:25
Beiträge: 1968
Seb144 hat geschrieben:
Hallo,

also diese Nutzer kann ich nicht verstehen. Auch bei MS Office heißt es doch immer, 90% der Nutzer brauchen nur 10% der Funktionen. Also wenn man eine Funktion nicht nutzen will, ist es doch kein Grund, aus dem Programm auszusteigen.


Es macht aber die Handhabung eines Programms schwierig, wenn in jedem Menü und jedem Dialog etliche Dinge stehen, die man nicht versteht und nicht braucht - auch wenn man sie einfach frei lassen oder die Standardwerte unverändert verwenden kann.

Wenn man sich eine "vereinfachte" Version vorstellt, die viele Dinge wegläßt, dann kann man es entweder so machen, daß sie wirklich nicht vorhanden sind - dann funktionieren aber viele der Beispielnetze nicht.
Oder man macht es so, daß alles vorhanden ist, aber nicht angezeigt wird. Dann funktionieren zwar die Beispiele, aber keiner kann verstehen, warum.
Ganz abgesehen davon halte ich es für unmöglich, einen Konsens zu finden, welche Dinge einer "Profi"-Version vorbehalten sein sollten.

Dazu kommt, daß auch selten genutzte Funktionen gepflegt werden müssen, und hier kann man BAHN und MS Office nun wirklich nicht vergleichen. MS Office ist weltweit verbreitet, schätzen wir mal grob vielleicht 100 Mio Installationen. Gehen wir von der üblichen "Schwarzfahrer"-Quote bei Software aus, dann sind etwa 10%-30% davon legal und bezahlt, das wären dann etwa 10-30 Mio. Wenn da irgendein Feature nur von 10% genutzt wird, dann sind das immer noch 1-3 Mio Anwender. Entsprechend gibt es auch reichlich Feedback an den Hersteller, und er kann sich auch ein ganzes Team leisten, das Service und Verbesserungen auch für selten genutzte Dinge durchführt.

Man sollte auch nicht ganz vergessen, daß viele Anwender von MS Office dazu gezwungen sind und hier gar kein freier Markt existiert: Wenn in der Firma/Behörde/Schule/Universität nun mal MS Office der Standard ist, dann muß es quasi jeder benutzen, der dort zu tun hat. Vor ca. 25-30 Jahren gab es hier noch eine Vielfalt von Produkten verschiedener Hersteller. Heute gibt es eine ganze Generation von Anwendern, die z.B. "Textverarbeitung" und "MS-Word" gleichsetzen und sich gar nicht mehr vorstellen können, daß es auch etwas anderes geben könnte.

Seb144 hat geschrieben:
Was ich mir aber vorstellen kann, ist dass keine neue Version erworben wird, weil die neuen Funktionen nicht benötigt werden.


Sicher, deshalb enthält praktisch auch jede neue Version einen Mix aus allen möglichen Dingen, z.B. immer ein paar neue Fahrzeuge.

Seb144 hat geschrieben:
Ich finde die Fahrstraßen grandios, und im Grunde auch einfacher und sauberer zu implementieren als die vielen Signalanlagenabhängigkeiten. :)


Ja, wenn man einmal weiß, was das ist und wie das geht. Gewöhnliche Leute - auch durchaus Eisenbahn-Interessierte - scheitern aber schon am Begriff "Fahrstraße" und erwarten, daß BAHN ihnen erläutern soll, was das ist. Das kann aber weder BAHN noch ich leisten, denn das wird einfach zu viel.

Viele Grüße,
Jan B.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. September 2019, 15:33 
Offline

Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 13:06
Beiträge: 130
Wohnort: Karlsruhe _Land/BW
Also Ich habe da keine Probleme da ich meine STRASSENBAHNEN Eh in Einzel/Doppel und in ganz seltenen Fällen auch in 3.er Traktion fahren lasse bei längeren Strecken :)

_________________
StrassenBahn Fan :)
Bin noch ein geeignetes ProfilBild am suchen ...Habe Leider Zurzeit wenig Zeit, aber ich gugge zwischendurch hier rein und eine PN an mich ist immer erwünscht und beantworte sie gerne

Freundliche Grüsse Tom


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 10. September 2019, 09:49 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 16:01
Beiträge: 175
Wohnort: Lüdenscheid / Sauerland
Hallo,

ich möchte dazu auch mal etwas loswerden. Ich finde den jetzigen Funktionsumfang von Bahn schon recht beachtlich und denke, weitere komplizierte Sachen hinzuzufügen schreckt, wie irgendwo schon erwähnt eher ab. Gut, ich nutze für mich bestimmt etwa 50-60% aller Funktionen, inclusive Fahrstrassen, Rangieren mit und ohne FS etc., aber muss ich absolute Perfektion erreichen? Ich denke nein. Für uns, bzw. diejenigen, die täglich mit dem Metier Bahn im Großen zu tun haben oder hatten, mögen fachliche Begriffe und Zusammenhänge verständlich sein, nicht jedoch für Menschen, die nicht aus den Bereichen kommen. Ich selbst habe gelegentlich Besuch, der dann schon mal auf meinen Monitor schaut und begeistert ist. Gerade, wenn ich mal wieder an etwas kompliziertem dran bin, da ich oft neue Möglichkeiten für mein Netz austeste. Allerdings bekomme ich dann, wenn ich näher drauf eingehe und die Vorzüge von Bahn (in meinem Fall der Version 3.89r1) an Beispielen zeige und erkläre zu hören - "Autsch, das ist mir zu kompliziert". Im Ernst, ich finde es sehr gut, dass viele Vorschläge von uns an Jan B. gegangen sind und durch Jan B. umgesetzt worden sind. Und ich bin immer wieder begeistert, wenn ich meine eigenen Netze öffne und sehe was möglich ist. Aber irgendwo muss vermutlich alles im Rahmen bleiben, da sonst vermutlich kaum neue User BAHN nutzen werden.

Und nun dürft Ihr mich für meine Meinung steinigen.
Gruß Jens

_________________
Wer denkt, dass ein Fahrdienstleiter den Fahrdienst leitet, der denkt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

www.clan-gsf.de/ - Mein BAHN-Fanprojekt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 20:49 
Offline

Registriert: Montag 8. Dezember 2003, 20:50
Beiträge: 226
Wohnort: Zwolle (NL)
Hallo,

ich war schon lange nicht mehr in diesem Forum aktiv, aber ich bin nog immer täglicher Benutzer von BAHN und ich möchte auf diese Diskussion und insbesondere auf die Frage antworten, ob BAHN nicht zu komplex geworden ist.

Ich sehe das nämlich so: Das Programm bietet bereits die Möglichkeit Netzwerke sehr realistisch und komplex aufzubauen (fast wie "programmieren"), aber wenn man das alles zu viel ist, bietet das Programm m.E. auch die Rückfallmöglichkeit es einfach zu halten. Zum Beispiel hat es sicherlich einige Zeit gedauert bis ich verstanden habe, wie Fahrstraßen funktionieren. Ich habe auch einige Zeit vermieden um Fahrstaßen zu nutzen, aber um aus diesem Grund BAHN koplett zu verlassen ist mir nie in den Sinn gekommen. Es hat eine Weile gedauert bis ich verstanden habe wie Fahrstraßen funktionieren, aber seitdem kann ich in bestimmten Situationen nicht mehr ohne sie!

Die Vielseitigkeit von BAHN begeistert mich nog jeden Tag. Dennoch wird man immer Einschränkungen im Programm haben. Das muss nicht unbedingt eine schlechte Sache sein, denn da liegt natürlich eine gewisse Herausforderung und das hält uns auch kreativ. Ich bin jedoch für eine Lösung, mit der man mehrere Rangierpunkte (z.B. aber auch Haltepunkte oder Tempolimits) zu einem zusammenfügen kann, einfach nur aus Mangel an Platz und Realismus. Ob die vorgeschlagene Lösung (die in der Tat fast wie "Programmierung" aussieht) die richtige ist, ist eine andere Frage. Aber ich bin sicherlich nicht im Voraus dagegen. Letztendlich geht es immer darum, zu überlegen, ob die Funktionserweiterung nicht zu Lasten der Benutzerfreundlichkeit des Programms geht.

Grüße, Bastiaan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Bei allen Fragen zum Forum wenden Sie sich bitte an ronny@das-bahn-forum.de!

Unterstützen Sie das BAHN-Forum mit einer Bestellung bei Amazon.de!
Unterstützt durch phpBB
Version des BAHN-Forums: 4.5.1

Mit dem Lesen und Verfassen von Beiträgen akzeptieren Sie die Regelungen zur Nutzung des BAHN-Forums!