DAS-BAHN-FORUM.de

Herzlich willkommen im ersten offiziellen Forum zum Programm BAHN von JBSS
Aktuelle Zeit: Mittwoch 20. November 2019, 08:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 28. Juni 2010, 23:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Februar 2005, 12:50
Beiträge: 1858
Wohnort: Marbach am Neckar
BonusLife hat geschrieben:
EDIT: Wenn man ein Programm/Software erfolgreich verkaufen möchte bzw. generell kommerziell vertreiben will, so ist es extrem wichtig kundenorientiert zu arbeiten! Wenn jeder, der etwas neues auf den Markt bringt NUR auf bisherige Kunden zurückgreift, wird der nicht weit kommen!!! :)
Selbstverständlich darf ganz ausnahmslos jeder Wünsche äußern, keine Frage.
Es klang in deinem ersten Posting so, als würdest du BAHN schon lange durchweg nutzen, ohne es jemals zu bezahlen. Da habe ich dich wohl misverstanden, wenn du BAHN jetzt erst wieder entdeckt hast. Insofern: Viel Spaß mit BAHN.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Juli 2010, 13:29 
Offline

Registriert: Sonntag 16. März 2003, 15:25
Beiträge: 1971
Guten Tag,

BonusLife hat geschrieben:
Hallo!

Ich habe auch öfters Platzprobleme auf meinen großen Strecken! Vorallem in in-Kurven-gelegenen Bahnhöfen muss man oft extra geraden einbauen, damit noch irgendwo ein Signal oder eine Haltestelle hineingequetscht werden kann... DAS IST FURCHTBAR!

Somit möchte ich die BITTE nach Signalen, Haltestellen, Taktpunkten, Rangierpunkten, Schaltern,... nocheinmal aufkommen lassen...


Jede Kurve hat eine Innen- und eine Außenseite.
Mit anderen Worten, der Bedarf an Fahrwegelementen soll nicht nur verdoppelt, sondern gleich verdreifacht werden.

Abgesehen vom enormen Speicherbedarf stellt sich dann noch die Frage, wie man diese vielen Elemente auswählen soll.

Beim Starten des Programms wird schon jetzt viel Zeit benötigt, um die Grafiken zu laden. Das sind immerhin einige 1000 Stück. Jede für sich ist zwar recht klein, aber die Masse macht es. Das ganze dann dreimal so lange?

BonusLife hat geschrieben:
...und speziell Sie - Herr Bochmann - bitten sich diese (für manche Nutzer) verzwickte Situation einmal anzusehen


Ich habe diese Situation in meinen Netzen auch.

BonusLife hat geschrieben:
evtl. werde ich dann auch Bahn KAUFEN


Das ist kein gutes Geschäft. Der Aufwand dafür liegt bei mindestens 2 Monaten Arbeit.
Selbst wenn dafür 27 EUR fließen würden, wäre ja wohl ein Teil davon für die schon vorhandene Arbeit im Programm.

Außerdem habe ich mit solchen Angeboten schlechte Erfahrungen gemacht.
Meistens meldet sich derjenige gar nicht wieder, und wenn doch, dann nur mit dem nächsten Wunsch.
Hat man dann nach einiger Zeit 3 von 5 Wünschen erfüllt, bekommt man öffentlich vorgeworfen, nicht auf Kundenwünsche einzugehen.

BonusLife hat geschrieben:
Ich habe vor einigen Jahren BAHN entdeckt und auch gespielt! Und jetzt habe ich vor 2 Wochen wieder mit der aktuellsten Version begonnen meine alten Netzte zu aktualisieren (die neue Tunnelfunktion ist TOLL!!!)

Trotzdem bin ich schon damals auf dieses Kurvenproblem gestoßen, und wenn Hr. Bochmann diesen Thread liest, dann ist er sicher an Wünschen/Anregungen/... interessiert, EGAL ob von bisherigen oder potentiellen NEUEN KUNDEN! Oder nicht? Oder bekommt man eine "Wünschen/Anregungen/..."-Lizenz NUR wenn man bisher das Programm gekauft hat?


Nein. Eine solche Lizenz gibt es gar nicht.
Es gibt generell keinen Anspruch auf die Realisierung von Wünschen.
Natürlich kann man Prioritäten verschieben, wenn z.B. sehr viele an einer bestimmten Sache interessiert sind.
Das bedeutet dann eben, daß irgendetwas anderes stattdessen liegen bleibt.

Viele Wünsche sind auch gar nicht realisierbar, weil sie die Möglichkeiten aktueller Hardware überfordern.
Ich habe aber die Erfahrung gemacht, daß es keinen Sinn hat, hierüber zu diskutieren.
Es kommt dann gewöhnlich eine Antwort in der Art wie
"Mich interessieren keine technischen Details, sondern ich will doch nur einfach meinen Wunsch erfüllt haben."
Auch ein moderner PC ist nur ein PC und kein Supercomputer.

BonusLife hat geschrieben:
Wenn man ein Programm/Software erfolgreich verkaufen möchte bzw. generell kommerziell vertreiben will, so ist es extrem wichtig kundenorientiert zu arbeiten! Wenn jeder, der etwas neues auf den Markt bringt NUR auf bisherige Kunden zurückgreift, wird der nicht weit kommen!!! :)


Leider ist es umgekehrt. Das erfolgreichste Jahr für BAHN war 2002. Seitdem gehen die Nutzerzahlen ständig zurück.
Sämtliche Neuerungen seit 2002 sind aber Dinge, die von Nutzern oder potentiellen Nutzern gewünscht worden sind,
entweder hier im Forum oder per Post/E-Mail oder bei BAHN-Nutzertreffen.

Es gibt ein altes Sprichwort "Zuviele Köche verderben den Brei".
Jeder denkt bei seinen Wünschen, daß es auch noch viele andere Interessenten gäbe.
Das ist in hohem Maße ein Irrtum.
Natürlich gibt es immer ein paar, aber meist stößt man mit den negativen Folgen mehr andere Nutzer ab als man neu hinzugewinnt.

Beispiele:
  • Signalanlagen: Diese sind seit BAHN 3.84 wesentlich flexibler, aber dadurch auch komplizierter in der Handhabung
  • Tunnelstrecken: Ebenfalls seit BAHN 3.84 wesentlich flexibler, aber ein Ressourcenfresser.
    Die zusätzlichen Ebenen kosten erheblich Hauptspeicher, und wenn dieser knapp wird, dann wird alles deutlich langsamer.
  • Verringerte Schrittweite bei der Fahrzeugbewegung in BAHN 3.85.
    Selbstverständlich sieht es besser aus, vor allem in Ansichten wie 2:1 oder noch größer.
    Aber es braucht auch fast die doppelte Prozessorleistung, um in gleicher Zeit das selbe Netz zu simulieren.
    Es gibt eine Menge Klagen über die mangelnde Performance von BAHN 3.85, und viele bleiben deshalb bei BAHN 3.84.
  • Fahrzeuge. Ich werde ständig mit Fahrzeugen und Fahrzeugwünschen überschüttet.
    Es gibt inzwischen in BAHN weit mehr Standardfahrzeuge als es BAHN-Nutzer gibt.
    Der Einbau neuer Fahrzeuge kostet eine Menge Zeit, und die meisten der neu hinzugefügten werden praktisch nur von demjenigen verwendet,
    der sie mir geschickt hat, wenn überhaupt.

Mit freundlichen Grüßen,
Jan Bochmann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Juli 2010, 18:52 
Jan Bochmann hat geschrieben:
Es gibt ein altes Sprichwort "Zuviele Köche verderben den Brei".
Jeder denkt bei seinen Wünschen, daß es auch noch viele andere Interessenten gäbe.
Das ist in hohem Maße ein Irrtum.
Natürlich gibt es immer ein paar, aber meist stößt man mit den negativen Folgen mehr andere Nutzer ab als man neu hinzugewinnt.

Mit freundlichen Grüßen,
Jan Bochmann


Guten Abend,
genau das habe ich kommen sehen. Zoom2 war ja noch ok. Wir hatten über vervierfachung der Pixel mal geschrieben. Was dann kam, war einfach zu viel.
Jetzt laden wir von allem drei Grafiken (ausch den Signalen), geben zusätzliche Ebenen und Türen in allen Ansichten dazu. Animationen und Radau - das Alles macht Bahn zur Schnecke, die Verzögerungen am Bildschirmrand beweisen es täglich. Hinzu kommt, dass der gesamte Rechner abbläst, wie unter tausend Videos...
Seit Bahn 3.81, was ein Lieblingsprogramm von mir war, haben wir laufend Probleme und diskutieren über Grafiken und Detailgetreue.
Das Fahrplanhändling kommt unter die Räder und jeder will der Genaueste sein. Wenngleich in Zoom1 gesehen, viele Grafiken nur noch Schrott sind.
Bis denne, joethamm


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 5. Juli 2010, 21:01 
Offline

Registriert: Montag 17. Oktober 2005, 17:21
Beiträge: 630
Hallo,

jetzt muss ich doch glatt mal mitreden :)

Ich kenne Bahn inzwischen seit der Version 3.2, um genau zu sein seit 1995. Damals wurde die Netze von Jan höchstpersönlich per Diskette und der guten alten Post verschickt :) Also denke ich mal kann ich mal hier mit reden und meine Meinung äußern.

Viel hat sich getan in Bahn, sehr viel. Das eine zum positvien das andere zum negativen.

Mal zum positiven im groben:

-Die Wochentage einbindungen
-Die Datenwechselpunkte und Rangierpunkte
-Tunnel´s
-Signalanlage
-Nutzerdefiniert Grafiken

Negativ:

-Zoom 2 Grafiken finde ich total überflüssig und Zoom 4 sowieso? Wozu das? BAHN ist ein Simulationprogramm womit ich komplexe Netze darstellen möchte mit allen Betriebsabläufen

Wenn ich Züge fahren sehen will gibt es Locomotion,Transport Tycoon Train Simulator ect., da ist die Grafik besser und gut.

Ich möchte aber was Simulieren. Daher finde ich die Zoom Grafiken persönlich für MICH, Sinnlos

Was wünschens wert wäre:

- Ein Funktionsgleich evt., halt ein Gleiselement, bei dem ich als Netzbauer einstellen kannst, welche Funktion es ausüben soll, also Signal, Rangierpunkt, Pfeiftafel.
Von der Fahrwegsprüfung dürfte sich also nichts ändern. Nur das alle "Funktionen" in einem Symbol zusammengefaßt werden und du als Nutzer über eine Auswahlliste die Funktion auswählst.

- Die Soundpunkte, warum könnte man da nicht verschiendene Soundatein für verschiede Punkt auswählen, so per Auswahlmenü, geht ja bei den Fahrzeugsätzen auch

- Ein Gleiselement, wo ich Freizeichen kann, z.b. eine Tunneleinfahrt mit Bahnsteig, oder ein Streckenmast ect. Bei Signalen geht das ja theortisch ja schon.

Zitat:
Leider ist es umgekehrt. Das erfolgreichste Jahr für BAHN war 2002. Seitdem gehen die Nutzerzahlen ständig zurück.
Sämtliche Neuerungen seit 2002 sind aber Dinge, die von Nutzern oder potentiellen Nutzern gewünscht worden sind,
entweder hier im Forum oder per Post/E-Mail oder bei BAHN-Nutzertreffen.


Mh...naja ich sag mal so BAHN ist nicht mehr so einfach wie 1995, es wurde kompliziert, das wird wohl die Ursache sein. Allein die Signalanlagen sind eine Sache für sich. Früher war Signal platzieren, dann wurde gefragt ob man eine neue Signalanlage erstellen will, fertig. Dann AUS Kontakt und gut. Jetzt ist es deutlich kompliziert geworden, und schon was für Hardcore Fan´s.

Beispiel Wochentage, ist eigentlich auch nur was für Hardcore Fan´s, gut man kann ja auch jeden Tag gleich machen.

Beispiel Züge, früher hatte man Beispiel Zugganituren, ist jetzt nicht mehr so, alles muss selbst zusammengestellt werden.

Und soweit, Bahn ist halt langsam was für "HardCore" Fan´s geworden.

So auf eine hitzige Diskussion :)

P.S.

So wie sich es für mich darstellt, sind bei den derzeitigen graphischen Möglichkeite zwar sich öffnende Türen ein netter Geck, aber völlig nutzlos. (Jan ist nichts gegen dich persönlich ,nur leistes Super Arbeit, und das Programm ist einmalig, aber ich darf meine Meinung ja äußern) :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 5. Juli 2010, 21:49 
Offline

Registriert: Dienstag 26. September 2006, 02:11
Beiträge: 130
Wohnort: Berlin
Auch ich möchte an dieser Stelle mal meine Meinung kundtun:

Zur Grafik:
Ich finde Zoom 2 und - allerdings mit Einschränkungen - Zoom 4 eine wirklich sehr nette Ergänzung. Wie es beim Essen heißt: Das Auge isst mit.

Auch wenn meine Haupt"erfüllung" beim Basteln von Fahrplänen stattfindet, möchte ich doch auch das Netz ansehen können, ohne mir unter Strichen einer Farbe selbst irgendetwas vorstellen zu müssen; wenn ich das Netz auch Nicht-Freaks zeige, ist es wünschenswert, diesen Grafikeffekt zu besitzen.

Übrigens freue ich mich durchaus an neuen Fahrzeugen - die MAXIMAs von Rolf, die neulich Bestandteil des offiziellen Pakets wurden, fahren in meinem BAHN-Netz.

Bei den Signalanlagen bietet sich meiner Meinung nach übrigens an, ein Layer anzulegen; die Grafik "hier ist eine Signalanlage verbaut", also über jedes mögliche Fahrwegsymbol setzen zu können; inwieweit das programmiertechnisch machbar ist, sei dahingestellt, es wäre jedenfalls sowohl eine Lösung für die Anzahl der ladenden Grafiken wie auch für die Problematik der Auswahl der Symbole.

Zu den Signalanlagen:
Ich bin zu BAHN erst gekommen, als feststand, dass die Signalanlagen auf das neue System (seit 3.85) umgestellt werden - vorher war BAHN uninteressant.

Ich finde es völlig langweilig, ein Netz zu basteln, das fahrplantechnisch perfekt ist, jeden Tag nach derselben geplanten Struktur abläuft und bei dem nie Verspätungen auftreten - oder, falls sie auftreten, direkt das Gesamtsystem zerstören. Ich persönlich halte es für wünschenswert, die Realität zumindest in gewissen Grenzen (die man immer haben wird!) nachbilden zu können - und das geht nur mit einem Signalsystem - wie mittlerweile umgesetzt -, das Anforderungen unterstützt und mir die Möglichkeit einräumt, einzelne Fahrwege auf ihre Belegung zu prüfen.

Dass es mehr Wünsche als Umsetzungsmöglichkeiten gibt, liegt wohl in der Natur der Sache.

joethamm hat geschrieben:
Das Fahrplanhändling kommt unter die Räder und jeder will der Genaueste sein. Wenngleich in Zoom1 gesehen, viele Grafiken nur noch Schrott sind.

Wenn du mit "Fahrplanhändling" die Erstellung von durchdachten/konzeptionell durchgeplanten Fahrplänen meinst, so kann ich dir nicht zustimmen - zumindest ist es bei mir (meiner Meinung nach) anders.

_________________
http://www.bahnplan.de - Hier plant man Fahr- und Umlaufpläne!
Schau's dir doch mal an!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Juli 2010, 07:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. März 2003, 15:55
Beiträge: 4741
Wohnort: Dresden
Guten Morgen,

wo wir schon einmal dabei sind, möchte ich auch ein paar Worte zu der Thematik schreiben. Vielleicht errinnert sich noch jemand daran, dass man vor ein paar Jahren noch regelrecht angefeindet wurde, wenn man sich erlaubte, den Sinn bestimmter Wünsche und Anregungen in Frage zu stellen. Letzteres habe ich mir einige Male getraut und wurde dann auch gern beschimpft, wie anmaßend das doch sei. Ich war schon damals der Meinung, dass nicht jede gewünschte Neuerung das Programm an sich wirklich weiter bringt, zumal es damals insgesamt noch weniger Möglichkeiten gab und einige Wünsche m.E. nur individuelle Spielereien befriedigen sollten, ohne etwas wirklich Neues einzuführen. Inzwischen hat sich BAHN weiter entwickelt und die aktuelle Diskussion zeigt eigentlich, dass zumindest einige Nutzer inzwischen ähnlich denken.

Sicher ist es schön, wenn man einen speziellen Wunsch hat, diesen auch verwirklicht zu sehen. Andererseits steht dem die "strategische" Entwicklung des Programms gegenüber. Im Moment steht BAHN irgendwo zwischen professionellen Simulationstools und grafisch aufwendigen "Show"-Anwendungen, ohne aber wirklich eines der beiden Spektren so richtig abzudecken. So fehlt eine richtige Fahrdynamik und das Bauen ist auf feste, gleichgroße Elemente begrenzt, andererseits ist die Grafik doch vergleichsweise simpel in 2D ausgeführt. Dies hat aber auch wiederum den Vorteil, dass das Programm, zumindest bezüglich der Basisfunktionen, leicht zu bedienen ist (man kann mit wenig/keinen Vorkenntnissen erstmal ein Netz aufbauen, in dem etwas fährt) und auch die Erstellung nutzerdefinierter Grafiken relativ einfach zu bewerkstelligen ist ("Pixelgrafik"). Genau diese Einfachheit wurde aber durch einige Neuerungen in den letzten Jahren aufgehoben, indem Funktionen implementiert wurden, die relativ komplex sind. Dazu zählen zum Beispiel die Signalanlagen oder Tunnel genauso wie Zoom4-Grafik oder Soundpunkte. So lange es sich dabei um Dinge handelte, die nicht zwangsweise auch genutzt werden mussten, war es noch unproblematisch, aber wenn man nun zum Beispiel alle Signalanlagen nur noch nach dem neuen, komplexeren Schema aufbauen kann, betrifft das alle Nutzer. Das hat leider dazu geführt, dass sich viele Nutzer vom Programm abwandten, weil es plötzlich zwar viel komplexer geworden war, aber bestimmte Zielvorstellungen (bessere Simulation, bessere Grafik, ansprechende Simulationsgeschwindigkeit auch auf älteren Rechnern) dadurch nicht erreicht wurden.

Um es klar zu sagen: Natürlich soll sich BAHN durch neue Funktionen weiter entwickeln. Die Frage ist aber: Wohin? Dabei geht es mir nicht so sehr um die Frage, ob bestimmte neue Funktionen nun genau die Vorstellungen einzelner Nutzer treffen, sondern ob sie das Programm wirklich voran bringen. Beispielsweise schätze ich die Möglichkeiten des neuen Signalsystems und des freien Baus von Tunneln, denn diese haben m.E. das Programm deutlich verbessert - auch wenn es damit komplexer wurde. Dagegen halte ich bestimmte Entwicklungen wie Zoom4 oder Soundpunkte für sehr fragwürdig. Gerade Zoom4 ist so aufwändig, dass es nur eine Hand voll Nutzer gibt, die wirklich damit arbeiten. Auch löst es die eigentlichen Probleme nicht: Pixelgrafik bleibt Pixelgrafik und Fahrzeuge in 45°-Strecken sind immer noch 1,4mal so lang wie sie eigentlich sein müssten.

Ich denke, wenn BAHN künftig eine Chance haben soll, neben anderen Programmen zu bestehen, muss es strategisch so entwickelt werden, dass es eine gute Alternative zu dieser Konkurenz darstellt. Ich sehe BAHN als gute Betriebssimulation mit einfacher, aber durchaus ansprechender Grafik. In dieser Nische hätte es auch eine echte Daseinsberechtigung. Das heißt nicht, dass man nicht versuchen sollte, die Funktionen einer klassischen Simulation (z.B. RailSys, DESI) zu implementieren oder die Grafik weiter zu entwickeln. Dies darf aber nicht um jeden Preis erfolgen, sondern so, dass die Weiterentwicklung wirklich zu einer besseren Version führt. Das bedeutet im Umkehrschluss allerdings auch, dass bestimmte Wünsche erst umgesetzt werden sollten, wenn die Zeit dafür wirklich reif ist.

MfG Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Juli 2010, 08:31 
Offline

Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 04:58
Beiträge: 314
Wohnort: Rostock
Also ich finde Bahn so gut, wie es jetzt ist...
meiner meinung nach, muss sich nich mehr viel verändern...
wenn, denn nur kleinigkeiten...
wie z.b. von elchi schon angesprochen wurde, ne tunneleinfahrt mit bahnsteig...
also am besten nutzerdefinierte fahrwege...
denn wäre alles perfekt...
weil denn kann jeder bahn sich sogestallten, wie er es will, und die wünsche würden denn hoffentlich mal nachlassen...
wir sollen alle froh sein, das es so viel neues und gutes bei bahn gibt...
wenn ich an meine erste disk mit bahn 3.20 erinnere...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Juli 2010, 17:34 
Offline

Registriert: Montag 17. Oktober 2005, 17:21
Beiträge: 630
@Jan Eisold

Ich ziehe den Hut vor deinen Beitrag, du bringst es mit den Nagel auf den Kopf. Perfekt geschrieben und so scheint es auch Aktuell zu sein :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Juli 2010, 19:15 
Offline

Registriert: Sonntag 28. März 2004, 16:43
Beiträge: 497
Wohnort: Altenburg / Braunschweig
Hallo,

als ich mit BAHN angefangen habe, gab es noch keine Fahrwege auf Straßen, an Zoom2 war noch garnicht zu denken und die Tunnel konnten nur gerade sein.

Bei den Fahrzeugen gibt es ständig Neuheiten und es darf nicht vergessen werden, dass BAHN hier einige Lücken aufweist (auch in Bezug auf unsere Nachbarländer). Da diese, sofern sie nicht verwendet werden, nur Festplattenspeicher verwenden, sind diese nicht problematisch.

Ich habe, das Gefühl, dass immer weniger Netze gebaut werden, da der Aufwand beim Zeichnen der Fahrzeuge ist ja auch erheblich mehr geworden. Zoom4 verschlingt, wenn die Fahrzeuge nach was aussehen sollen, ein Vielfaches an Zeichen- und Recherchezeit. Zudem haben die Wenigsten eine Kinoleinwand zu Hause, auf der sie die Fahrzeuge im Zusammenhang mit dem Netz betrachten können.

Wünsche wird es immer geben, deren Umsetzung sollte aber wesentlich stärker abgewogen werden.

MfG
Michael

P.S. Vielleicht sollte der Admin den Thread aufsplitten!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Juli 2010, 19:17 
Offline

Registriert: Samstag 1. November 2003, 16:28
Beiträge: 347
Wohnort: Bad Teinach-Zavelstein und Fürstenwalde
Hallo

Was mir alles an BAHN schon seit vielen Jahren besonders gut gefällt möchte ich mal Kurz aufzeigen:

1. Das Signalsystem ist einfach gut - zwar mittlerweile sehr Komplex - und hat anderen Simulationen gegenüber hier die Nase echt vorn.
2. Die vorhandene Grafikvielfalt - sowohl bei den Zügen als auch bei den Landschaftsgrafiken ist hier einzigartig.
3. Der Aufbau sehr großer Streckennetze ist schon seit vielen Jahren ein plus.
4. Das Programm läuft sehr stabil.
5. Auch die Einführung der einzelnen Ebenen (Tunnel) ist hier ein Plus.
6. Positiv ist auch der faire Preis für das Programm zu nennen.

Es sind eigentlich nur noch Kleinigkeiten über die man sich freuen würde.

1. Fahrwegelemente die sich im Randbereich frei gestalten lassen, so wie man ja auch schon nutzerdefinierte Signale zeichnen kann.
2. Optimierung der signalabhänigen-Weichen (Schaltzustandsanzeige).

Sicherlich ist bei all dem Positiven einiges auch Einiges zu einem Fluch geworden - was ich gegenüber den Vorjahren an verstärkten Nachfragen/E-Mail-Verkehr - zu verzeichnen habe.

Durch die Einführung von Zoom2/Zoom4 auch bei den Landschaftsgrafiken bin ich regelrecht mit Anfragen "bombardiert" worden, die die neuen Eigenschaften unterstützen. Ich musste hier stark bremsen. Auch die Nachfragen nach allen möglichen individuellen Fahrzeugvarianten hat zugenommen. Davon hat Jan ja hier auch schon berichtet.

Hier war wohl der Übergang einfach zu schnell, so das diejenigen, die die Grafiken erstellen einfach nicht mehr "nachkamen" mit dem Zeichnen.

Zitat:
Das erfolgreichste Jahr für BAHN war 2002. Seitdem gehen die Nutzerzahlen ständig zurück.


*)Für den Nutzerrückgang gibt es vor allem folgende Gründe:

1. BAHN ist komplexter geworden und der Bau von Netzen dauert einfach länger
2. Es gibt von den grafischen Fähigkeiten 3D/2D und Gleisgeometrie bessere Programme
3. Es gibt keinen wirklich guten Grafikeditor für die Grafikgestalltung

*)Diese Aussage spiegelt nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern basiert auf dem E-Mail Feedback des letzten Jahres !)

Aus meinem persönlichen Umfeld sind allein 5 ehemalige BAHNer leider zu EEP abgewandert. Obwohl dieses Programm preislich teuer ist und auch vor allem beim Signalanlagenbau, der Laufstabilität, keine Möglichkeiten eigene Grafiken zu erzeugen, stark schwächelt. Vom überdimiensionalen "Resourcenhunger" dieses Konkurenzproduktes ganz zu schweigen (eigene Erfahrung aus den Beta-Tests der EEP 6.0/7.0-Versionen).

Um die Veraufszahlen wieder nach vorne zu bringen, ist es sicherlich in Zukunft wichtig mit weiteren Entwicklern Zusatzprogramme mit in das Gesamtpaket zu intergieren (Editor usw.). Wo es ja schon aus verschiedenen Ecken gute Ansätze gegeben hat. Klar ist auch das es dann auch beim Preis Bewegung gegen muß.

Trotz allem hat mich persönlich die Konkurenz von BAHN bisher nicht von etwas wirklich Besserem überzeugt.

Herzliche Grüße
richterjue


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Juli 2010, 19:28 
Offline

Registriert: Montag 24. November 2003, 20:25
Beiträge: 234
Hallo liebe Bahnfreunde,

ich bin ebenfalls seit BAHN 3.20 dabei. Ich hebe alte Artefakte wie das damalige Anleitungsbuch, später die Disketten der "Softmate"-Computer der örtlichen Bücherei (!) wie Schätze auf. Auch habe ich kürzlich neongrüne Disketten wiederentdeckt mit dem mir mal der Editor auf irgendeinem Strassenbahnfest verkauft wurde. Schön mit Bildchen beklebt etc., ein wahres Relikt! (Wer möchte Fotos ;) ?)

Es gab im Laufe der Zeit immer Entwicklungen bei Bahn die einfach schon immer im Raum standen, von denen man schon wusste, sie müssen irgendwann kommen. Solche Weiterentwicklungen die fast objektiv zu nennen sind. Das waren in jüngerer Zeit zum Bsp. die besseren Tunnelbaumöglichkeiten (davon träumte ich bis dato seit 3.20). Entwicklungen wo man beim erkunden einer neuen Version vor Freude losgebrüllt hat, das sie endlich da ist.
Und es gibt die Entwicklungen die man dann am Rande mitbekommt. An die man nicht gedacht hat vorher.
So war das bei mir mit dem Zoom. Das kann unter Umständen zu einem unverzichtbaren Bestandteil werden. So verhielt sich das bei mir zum Bsp mit größeren Netzausmaßen oder den kleinen Fahrschritten der Fahrzeuge. Wenn ich mir da jetzt alte Versionen anschaue, graults mich ;)

Was will ich sagen? Schon oft habe ich mir in den Bahnforen bei manchen Vorschlägen gedacht, was das jetzt wieder sein soll. Zu letzt auch sehr in die Richtung das das Bahn noch versauen werde. Ich habe diesbzgl nur nie einen Kommentar abgegeben, da ich mich disbzgl auch nicht als objektiv betrachte.

Keine der Weiterentwicklungen die ich am Anfang genannt habe möchte ich heute missen. Keinesfalls. Aber, es könnte vermutlich ein großer Teil von Verbesserungen weg. Gerade solche, die sich nicht rechtfertigen lassen mit dem, anfangs beschriebenen "das was unbedingt Zeit,dass das kam"

Aber was solls jetzt Zoom rauszufegen? Da steckt verdammt viel Arbeit vieler drin, und ich staune immer wieder über die Qualität der Grafiken. Irgendwie zoome ich mal zwischendurch ganz gerne rein, aber wenns dem Ressourcenverbrauch dienen würde, wäre ich auch bereit das abzugeben.

Aber darum gehts ja eh nicht konkret. Und seien wir mal ehrlich: Die Möglichkeit von Zoomgrafiken, ist nix was Neulinge abschrecken dürfte, weil es das Programm kompliziert macht. Der Signalsystemwechsel war hier was entscheidendes. Aber wer will den wieder abgeben, der ihn einmal verstanden hat??

Also? Ressourcensparender auf Grund von Zoom und Türen? Und: Ein besseres System Bahn erlernen zu können. Tutorials! Über die Beispielnetze hinaus. Darin sehe ich eine große Chance. Denn ich bin selber nich der hellste sowas neu zu erlernen, und muss nach einer Weile Abstinenz schon immer selber wieder neu lernen. Das trifft auch aufs rangieren zu.

Alles in allem wollte ich hier nur nochmal meine tiefe Verneigung zum Programm Bahn ausdrücken, keine Software hat mich bisher so am PC gefesselt, und es sogar geschafft das ich mir auch ohne PC Gedanken darüber gemacht habe, Ideen gesammelt, schlecht einschlafen konnte wenn man gerade ne Superidee hatte.

Vielleicht ist es jetzt an der Zeit wo Bahn etwas wieder schrumpfen muss? Die richtigen Schwerpunkte finden?

Beste Grüße

Yenz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juli 2010, 06:16 
Offline

Registriert: Freitag 23. Juni 2006, 12:31
Beiträge: 249
Wohnort: Berlin
Hallo zusammen,

also ich bin seit ca. 2005 Nutzer von BAHN (Version 3.83) und möchte hier auch mal ausdrücken, dass mich die Möglichkeiten des Programms und die Weiterentwicklungen der letzten Versionen begeistern.

>Signalanlagen: Diese sind seit BAHN 3.84 wesentlich flexibler, aber dadurch auch komplizierter in der Handhabung
Persönlich gehe ich davon aus, dass ich ohne die Veränderung des Signalsystems (zumindest was den Eisenbahnanteil der Simulation ausmacht, für reine Straßenbahnnetze war das alte System ja O.K.) wieder schnell die Lust verloren hätte, da das bisherige System zu wenige Möglichkeiten bot.
Wem das zu kompliziert ist, kann doch aber auch mit dem neuen System ganz simple Anlagen bauen, in dem nur eine Abhängigkeit/Schaltwirkung eingetragen wird.

>Tutorials! Über die Beispielnetze hinaus. Darin sehe ich eine große Chance.
Das halte ich für eine sehr gute Idee.

>Ich möchte aber was Simulieren. Daher finde ich die Zoom Grafiken persönlich für MICH, Sinnlos
Wenn man mal ein Netz einem Außenstehenden zeigt, kommt häufig als erste Bemerkung, dass die Grafik nicht zeitgemäß sei. Da wurde m. E. mit Zoom4 (und den sich öffnenden Türen) ein großer Fortschritt gemacht.
Auch die Soundmöglichkeiten werten das Programm in meinen Augen auf.

>Vielleicht ist es jetzt an der Zeit wo Bahn etwas wieder schrumpfen muss? Die richtigen Schwerpunkte finden?
Das, was jetzt in BAHN enthalten ist, sollte auf jeden Fall weiter drin bleiben. Alles andere wäre doch ein Rückschritt.

>Jeder denkt bei seinen Wünschen, daß es auch noch viele andere Interessenten gäbe.
Vielleicht könnte man Wünsche irgendwo in einer Übersicht sammeln und ggf. Abstimmen durchführen, um zu sehen, ob ein größeres Interesse für eine Änderung bestünde. Das erschiene mir objektiver als das jetzige Verfahren.

Sebastian

_________________
Potsdam und Umgebung im Jahr 1989

http://www.bahnbln89.homepage.t-online.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juli 2010, 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Oktober 2009, 09:47
Beiträge: 123
Wohnort: Dresden
Guten Tag,

ich möchte mich auch als Bahnnutzer eher jüngeren Datums (seit 2006) mal einmischen; mir bleibt allerdings bei all diesen gut geschriebenen Beiträgen kaum noch etwas zu sagen, weshalb ich mich im großen meinen Vorrednern (v.a. richterjue) anschließe und versuche mich kurz zu fassen.

Sowohl die neuen Signalanlagen, Tunnelstrecken, aber auch die verringerte Schrittweite sind m.M. Änderungen gewesen, die BAHN weitergebracht haben, einfach da erstere beide die Simulation von viel komplexeren Systemen erlauben (und das ist meines Wissens bzw. in meinem Gebrauch die Hauptaufgabe von BAHN im Gegensatz zu anderer Software) und die Schrittweite auch grafisch eine "Grundversorgung" garantiert.

Trotz der Tatsache, dass ich mich dem Grundtenor "Zoom 2/4 sind überflüssig" uneingeschränkt anschließen möchte, so muss auch betont werden, dass diese Funktionen mit einem Klick abgeschaltet werden können (was auf meinem Computer auch oft genug geschieht) und dann höchstens Festplattenspeicher, nicht aber Leistung rauben. Sie stellen somit evtl. verschwendete (Programmier-) Zeit dar, aber keinesfalls einen Rückschritt des Programms.
Generell kann darüber gestritten werden, wieviel Grafik BAHN braucht, ohne "den" Computer zu überlasten, allerdings lege ich persönlich durchaus Wert auf eine Landschaft, die dem tollen Bahnsystem drumherum würdig ist ;) ,und BAHN darf m.E. durchaus auch im 21. Jhd. ankommen, was die PC-Leistung angeht; Fälle wie WN3-Regio in Zoom 4 auf v20 sind da dann doch als Sonderfälle zu sehen.

Die Idee, Tutorials zu erstellen, unterstütze ich auch vollens.

Schön wären, wie von Sebastian bereits angesprochen, Umfragen über Wünsche. Hier im Forum ließe sich das sicher realisieren, sonst evtl. auch auf jbss.de, eine Abteilung Wünsche, in die alle Ideen mit mehr als einem Befürworter von Admins oder Moderatoren eingestellt werden und Daumen hoch oder Daumen runter (wie sie hier überall im Internet kreisen) über die Realisierung entscheiden.
Wäre zumindest eine Lösung, bei der keiner behaupten kann, eine Minderheit hätte BAHN durch verrückte Ideen geschadet.

Doch schon wieder so viel geschrieben :roll:

Dann bleibt mir auch nurnoch, meinen Hut zu ziehen vor BAHN respektive Jan Bochmann, vielen Dank für die schönen Stunden, die seit meiner persönlichen "Erstentdeckung" des Programms vergangen sind :D , trotz aller Ungereimtheiten ist BAHN doch nach wie vor das in seiner Nische beste, was der Markt zu bieten hat, und das wird wohl auch erstmal so bleiben. Wer braucht schon EEP, wenn er schneller mehr bauen kann, und das auch noch in allen ihm einfallenden Grafikvarianten, die er selbst erstellen kann. Und darin ist BAHN ungeschlagen. Tolles Programm.

MfG Leander

_________________
Bahnnetz im Aufbau - 99 Prozent - VIW Dresden '10


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juli 2010, 13:40 
Offline

Registriert: Sonntag 6. September 2009, 17:28
Beiträge: 6
Wie sollen die Tutorials denn aussehen? Soll es ein Youtube-Video mit gesprochenen Kommentaren werden?

Schöne Grüße,
MTB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juli 2010, 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Oktober 2009, 09:47
Beiträge: 123
Wohnort: Dresden
Das wäre sicher eine Idee. Möglich wären aber aus meiner Sicht auch Netze, die es zu vervollständigen gilt, wobei Infotexte die Anleitung dazu geben. Und zum Schluss fährt ein Zug von A nach B, sodass der Erfolg sichtbar wird.
Ich weiß jetzt nicht, ob so etwas programmiertechnisch ansprechend machbar ist, aber schön wärs ;)
MfG Leander

_________________
Bahnnetz im Aufbau - 99 Prozent - VIW Dresden '10


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Bei allen Fragen zum Forum wenden Sie sich bitte an ronny@das-bahn-forum.de!

Unterstützen Sie das BAHN-Forum mit einer Bestellung bei Amazon.de!
Unterstützt durch phpBB
Version des BAHN-Forums: 4.5.1

Mit dem Lesen und Verfassen von Beiträgen akzeptieren Sie die Regelungen zur Nutzung des BAHN-Forums!