DAS-BAHN-FORUM.de

Herzlich willkommen im ersten offiziellen Forum zum Programm BAHN von JBSS
Aktuelle Zeit: Dienstag 19. November 2019, 18:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Samstag 23. Mai 2015, 18:35 
Offline

Registriert: Freitag 23. Juli 2010, 17:35
Beiträge: 61
Wohnort: Bottrop
Ich habe mir mal Gedanken zu einer Änderung gemacht, die ich sehr begrüßen würde.
Die sog. Stammlinie, die beim Anlegen eines Zuges vergeben wird, ist - so denke ich - ja noch ein Relikt aus alten Bahn-Zeiten und primär für Straßenbahnen gedacht.

Wenn ich das Forum hier richtig verfolge, nutzen viele Bahner derzeit die Baureihe als Stammlinie.
Ich fände es gut wenn man einem Zug beim Erstellen einfach seine Wagen-Nummer (z.B. 4016 oder 481 099-2) anstelle einer Stammlinie geben könnte.

Was denkt der Rest? Jan?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Samstag 23. Mai 2015, 19:18 
Offline

Registriert: Samstag 22. Januar 2011, 20:20
Beiträge: 143
Die Idee einer Wagennummer klingt recht interessant. Allerdings dann bitte zusätzlich und nicht ersetzend, was aus Gründen der Abwärtskompatibilität vermutlich eh nicht funktionieren würde. Die Stammlinie + Zugnummer ist eben für Bahn die einzige Möglichkeit einen Zug eindeutig zu bestimmen (wenn man vom Id-Code absieht, der nur bei Fahrstraßen Anwendung findet und den der Nutzer nie zu Gesicht bekommt).
Aber über die Wagennummer würde ich mich tatsächlich sehr freuen, dann könnte man diese unabhänig der Kursnummer verwalten und anzeigen.
Leider bliebe da das Problem erhalten, dass sie beim Kuppeln verloren geht und beim Trennen neu zugewiesen werden müsste, also so auch keine eindeutige Identifizierung eines Wagens über Kuppelvorgänge hinaus möglich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2015, 04:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 25. Mai 2013, 03:41
Beiträge: 245
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
Mojn Mojn!

Na da sind wir ja beim richtigen Thema! ;-)
Wie wäre denn die Kombination der nun bereits vorhandenen Fahrzeug-ID mit einer Wagennummer? Die Fahrzeug-ID wird ja festgelegt, wenn man ein neues Fahrzeug ins Netz bringt und ändert sich dann nicht mehr. Demnach könnte man diese Fahrzeug-ID bestimmt auch händich in Form einer Wagennummer beim Erstellen eines Fahrzeuges festlegen - also der Auswahl des Fahrzeuges in der "Zuggarnitur" und dem "ankuppeln". Wird nichts festgelegt, wird die ID (oder Wagennummer) von Bahn eigenständig festgelegt, wie bei der ID jetzt.

Allerdings glaube ich, dass die Stammlinie oder etwas ähnliches tatsächlich weiterhin von Nöten ist. Man müsste ja für JEDES einzelne Fahrzeug eine Wagennummer vergeben. Wenn ich mir dann einen Güterzug mit z.B. 20 - 30 Wagen vorstelle, müsste man ja zur Identifikation dieses Zuges ALLE Wagennummern an Stelle der Stammlinie angeben. Vielleicht auch nur die erste, wenn man dann aber irgendwo/-wie eine Art Wagenliste angezeigt bekäme oder zumindest jedes einzelne Fahrzeug separat anklicken könnte und dann die Wagennummer oben links sähe.
Im Prinzip ist es ja mit der ID jetzt schon so, nur dass das ausschließlich intern und unsichtbar geschieht und die ID's unter der Angabe "Stammlinie/Linie/Umlauf" als ID-Liste pro Fahrzeugverband gespeichert ist.

Trotzdem oder auch deswegen besteht bei mir in der Tat der Wunsch, die Fahrzeug-ID durch eine selbst festlegbare z.B. Wagennummer zu ersetzen und diese auch tatsächlich in Bahn sehen zu können. Zumindest wäre es doch schon mal toll, wenn man dann zielstrebig nach einem bestimmten Fahrzeug suchen könnte, egal wo es gerade ist und in welchem Fahrzeugverband es sich befindet. So könnte man nämlich nicht nur einen Zug verfolgen, sondern ein bestimmtes Fahrzeug, selbst wenn sich der Fahrzeugverband drum herum öfter ändert.

Ach übrigens Björn wird die Fahrzeug-ID jetzt schon nicht nur für die Fahrstraßen verwendet. Sie spielt auch an Rangierpunkten schon eine wichtige Rolle. Gut - auch nur für die Fahrstraßen, aber das zeigt, dass man sie für anderes auch nutzen kann.

Herzliche Grüße aus Neuenhagen bei Berlin,
Gunther

_________________
Man muss sich schon zusammensetzen, ehe man sich auseinandersetzt.
Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein entgegenkommender Zug sein.
... Endstation, dieser Zug verendet hier und kippt um.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2015, 11:31 
Offline

Registriert: Sonntag 16. März 2003, 15:25
Beiträge: 1968
Guten Tag,

Darkstone hat geschrieben:
Ich habe mir mal Gedanken zu einer Änderung gemacht, die ich sehr begrüßen würde.
Die sog. Stammlinie, die beim Anlegen eines Zuges vergeben wird, ist - so denke ich - ja noch ein Relikt aus alten Bahn-Zeiten und primär für Straßenbahnen gedacht.


Sie ist generell für Linienverkehre mit vielen Fahrten der selben Relation gedacht. Das ist typisch für Straßenbahnen, aber genauso für (Stadt-)Busse, S-Bahnen und U-Bahnen. Seit den 1970er Jahren hat sich auch der Eisenbahnverkehr in vielen Ländern in genau diese Richtung entwickelt. In DE ist eigentlich nur noch der Güterverkehr eine Ausnahme davon, und eine Handvoll Nachtzüge.

Darkstone hat geschrieben:
Wenn ich das Forum hier richtig verfolge, nutzen viele Bahner derzeit die Baureihe als Stammlinie.


"Viele" halte ich für übertrieben.

Darkstone hat geschrieben:
Ich fände es gut wenn man einem Zug beim Erstellen einfach seine Wagen-Nummer (z.B. 4016 oder 481 099-2) anstelle einer Stammlinie geben könnte.


Es gibt Züge, die aus mehreren Wagen bzw. Lok+Wagen bestehen. Das dürfte sogar die Mehrheit sein. Die Unterscheidung zwischen "Zug" und "Wagen" ist sinnvoll und sollte beibehalten werden.
Es gibt zwar in BAHN diverse "Züge" als "Fahrzeug", obwohl sie eigentlich aus einzelnen Fahrzeugen bestehen (vor allem Triebzüge, aber z.B. auch die married-pair-Wagen). Dafür gab es manchmal technische Gründe und manchmal auch einfach nur den Wunsch der Ersteller, auch gegen meine persönliche Meinung. Es ist aber doch eher die Ausnahme, bzw. es sind Grenzfälle, die auch beim Vorbild nahezu immer fest gekuppelt sind, z.B. die 3 Wagen eines DB 420/421.

"4016" ist eine Nummer und ein geschickt gewähltes Beispiel. Allerdings wäre schon "4011" in Köln und in Düsseldorf gleichzeitig belegt, und vielleicht noch bei ein paar Busunternehmen dazwischen. Ein Netz von NRW könnte man also schon mal nicht bauen.

"481 099-2" ist keine Nummer. Als Nummer wäre das "4810992" oder "000004810992" oder etwas ähnlich unhandliches.

Der Begriff "Nummer" muß also definitiv weiter gefaßt werden. Es handelt sich um einen Text, der auch Buchstaben und diverse Sonderzeichen erlauben müßte, z.B. "KVB 4011", "RBG 4011" oder "DB 481 099-2".
Man sollte das besser als "Name" bezeichnen, natürlich als Name des Fahrzeugs, nicht des Zugs (das gibt es ja auch oft, vor allem im Fernverkehr, aber es ist etwas ganz anderes).

Alternativ könnte man zulassen, daß die Nummer nicht eindeutig ist und mehrfach belegt werden darf. Dann kann man sie allerdings nicht für technische Zwecke oder zur Verwaltung der Züge verwenden.

Grüße,
Jan B.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2015, 11:39 
Offline

Registriert: Sonntag 16. März 2003, 15:25
Beiträge: 1968
Guten Tag,

björn262 hat geschrieben:
Die Idee einer Wagennummer klingt recht interessant. Allerdings dann bitte zusätzlich und nicht ersetzend, was aus Gründen der Abwärtskompatibilität vermutlich eh nicht funktionieren würde.


Richtig. Die Wagennummer (oder besser: der Fahrzeugname) wäre eine Ergänzung, die mit den Zügen und ihrer Handhabung so gut wie nichts zu tun hätte.

björn262 hat geschrieben:
Aber über die Wagennummer würde ich mich tatsächlich sehr freuen, dann könnte man diese unabhänig der Kursnummer verwalten und anzeigen.


Wobei die Fragen entstehen, wann, wo und wie man das eigentlich verwalten und anzeigen soll.

björn262 hat geschrieben:
Leider bliebe da das Problem erhalten, dass sie beim Kuppeln verloren geht und beim Trennen neu zugewiesen werden müsste, also so auch keine eindeutige Identifizierung eines Wagens über Kuppelvorgänge hinaus möglich.


Nein. Auch heute schon hat jedes Fahrzeug einen eindeutigen Identifikator (als Zahl), der auch beim Trennen und Kuppeln beibehalten wird. Das könnte man mit einem Namen genauso machen, es würde nur etwas mehr Ressourcen kosten.
Wie schon weiter oben erwähnt: Man sollte nicht Züge und Fahrzeuge in einen Topf werfen. Beim Trennen/Kuppeln werden Zugdaten geändert, aber keine Fahrzeugdaten.

Grüße,
Jan B.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2015, 11:52 
Offline

Registriert: Sonntag 16. März 2003, 15:25
Beiträge: 1968
Guten Tag,

gUFO hat geschrieben:
Mojn Mojn!

Wie wäre denn die Kombination der nun bereits vorhandenen Fahrzeug-ID mit einer Wagennummer?


Als Ergänzung, aber nicht als Ersatz.

gUFO hat geschrieben:
Die Fahrzeug-ID wird ja festgelegt, wenn man ein neues Fahrzeug ins Netz bringt und ändert sich dann nicht mehr.


Einen Fahrzeugnamen würde aber sicher auch jemand nachträglich ändern wollen. Das sollte unabhängig vom ID geschehen.

gUFO hat geschrieben:
Allerdings glaube ich, dass die Stammlinie oder etwas ähnliches tatsächlich weiterhin von Nöten ist...


Ja. Das eine hat mit dem anderen wenig zu tun. Die Linien sind für den Verkehrsablauf mit Zügen nützlich, und die Züge wiederum bestehen aus Fahrzeugen, meist aus mehreren. Es ist eine eher seltene Ausnahme, daß in einem Netz alle Züge mit je einem Fahrzeug genau identisch sind.

gUFO hat geschrieben:
Vielleicht auch nur die erste, wenn man dann aber irgendwo/-wie eine Art Wagenliste angezeigt bekäme..


Das geht immerhin über "Edit Zug".

gUFO hat geschrieben:
..oder zumindest jedes einzelne Fahrzeug separat anklicken könnte und dann die Wagennummer oben links sähe.


Das wäre schon schwieriger. Außerdem würde es vielleicht stören, wenn BAHN bei jedem Anklicken eines Zugs erstmal fragt, ob man nun den Zug oder das Fahrzeug bearbeiten möchte.

gUFO hat geschrieben:
Im Prinzip ist es ja mit der ID jetzt schon so, nur dass das ausschließlich intern und unsichtbar geschieht und die ID's unter der Angabe "Stammlinie/Linie/Umlauf" als ID-Liste pro Fahrzeugverband gespeichert ist...

So könnte man nämlich nicht nur einen Zug verfolgen, sondern ein bestimmtes Fahrzeug, selbst wenn sich der Fahrzeugverband drum herum öfter ändert.


Das ist tatsächlich auch die einzige Anwendung, die mir hierfür bisher eingefallen ist ;-)
Der Fahrzeug-ID ist eine Vorbereitung dazu, das irgendwann mal zu ermöglichen.

gUFO hat geschrieben:
Ach übrigens Björn wird die Fahrzeug-ID jetzt schon nicht nur für die Fahrstraßen verwendet. Sie spielt auch an Rangierpunkten schon eine wichtige Rolle. Gut - auch nur für die Fahrstraßen, aber das zeigt, dass man sie für anderes auch nutzen kann.


Das betrifft aber den Zug-ID. Die Fahrzeug-ID bleiben davon unberührt. Ein Fahrzeug ist nach dem Kuppeln/Trennen immer noch das selbe Fahrzeug. Es ändert allenfalls seine Fahrtrichtung.

Grüße,
Jan B.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2015, 16:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 25. Mai 2013, 03:41
Beiträge: 245
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
Mojn Mojn!

Ich hatte mir das so in etwa erträumt:
Dateianhang:
Zuggarnitur.JPG


Bei der Erstellung eines Zuges (hier mal im Beispiel meines Netzes), wird eben von Hand die Wagen-ID festgelegt. Trägt man keine ID ein, legt Bahn wie bisher eigenständig eine ID fest. Ist der Zug länger, wenn also hinter dem Zug "...ist länger" angezeigt wird, müsste man mittels Scollleiste weiter nach hinten scrollen können. Dann müsste diese ID-Sammlung natürlich auch im "Zugdaten ändern"-Fenster ähnlich oder genauso wie im "Zuggarnitur"-Fenster angezeigt werden. Dort reicht ja die unveränderbare Anzeige. Zum nachträglichen Ändern einer ID müsste das entsprechende Fahrzeug eben völlig neu gebildet werden.

Will man die Fahrzeug-ID'en nun im Netz sehen, müsste man nun nur den Haken beim entsprechenden Kästchen machen:
Dateianhang:
Anzeigeoptionen.JPG

damit es im Netz dann so aussieht:
Dateianhang:
ID-Anzeige.JPG


Okay, das entspricht nicht dem, was Darkstone vorschwebte, aber das wäre, was ich gerne hätte.
Intern werden die Fahrzeug-ID'en ja unter der Zug-ID geführt, daher spielen sie bisher keine wirklich nutzbare Rolle (außer bei den Fahrstraßen). Vielleicht kann man ja eine Such- und Verfolgungsfunktion für einzelne Fahrzeuge anhand der Fahrzeug-ID integrieren. Aber das wird bestimmt nix, weil es zusätzliche Ressourcen frisst und Bahn (unnötig) komplizierter macht.
Vielleicht allerdings könnte man die Fahrzeug-ID'en ja für bestimmte Funktionen von Bahn auch nutzbar machen. So z.B. für Rangierpunkte, wenn man dort fixe Fahrzeugbewegungen mit immer den selben Fahrzeugen hat. Oder für Depots oder sonstiges, was mir gerade nicht einfällt ;-).

Um die Stammlinie werden wir unterm Strich aber auch weiterhin nicht umhinkommen. Da bleibt ja die Alternative mit der tauschbaren individuellen "Aktuellen Linie". Vielleicht könnte man allerdings die Stammlinie "aufweichen", so dass sie im laufenden Netz änderbar wird.

Herzliche Grüße aus Neuenhagen bei Berlin,
Gunther


Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Man muss sich schon zusammensetzen, ehe man sich auseinandersetzt.
Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein entgegenkommender Zug sein.
... Endstation, dieser Zug verendet hier und kippt um.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2015, 17:42 
Offline

Registriert: Samstag 2. August 2008, 23:55
Beiträge: 173
Wohnort: Braunschweig
Moin,

diese Idee mit der Wagennummer finde ich ziemlich Gut.
Das bringt mich schon wieder auf Ideen im Güterverkehr.

Beispiel für einen 2 achsigen E-Wagen mit Stahlschrott als Ladung:

Anschluss Fa. X - zustellender Gbf - Rangierbahnhof - zustellender Gbf - Anschluß Fa. Y und wieder zurück.

Wenn man jetzt in den betroffenen Bahnhöfen anstatt der Linie die Wagennummer in den Weichen bzw. Rangierpunkte einträgt, könnte man den Wagen gezielt durchs Netz schicken und er würde immer zwischen X und Y hin und her pendeln.
So könnte man relativ einfach einen Einzelwagenverkehr ins Netz bringen und hätte immer den gleichen Wagentyp im Anschluss stehen.
Dies wäre natürlich ziemlich aufwendig hunderte von Ladestellen so auszustatten. Das Ergebnis dürfte aber unschlagbar gut aussehen ;-)

Gruß

Mark

_________________
"Ludmilla" ist die beste :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2015, 22:25 
Offline

Registriert: Freitag 23. Juli 2010, 17:35
Beiträge: 61
Wohnort: Bottrop
gUFO hat geschrieben:

Okay, das entspricht nicht dem, was Darkstone vorschwebte, aber das wäre, was ich gerne hätte.

Nicht ganz, aber mit deiner Lösung könnte ich durchaus auch leben, auch wenn ich die Wagen-Nr. gerne anstatt der Stammlinie eingeben würde.
Aber ich verstehe auch Jan's Einwände und die daraus resultierenden Probleme. Von daher...akzeptiert :wink:

Wäre es z.B. denkbar, die Stammlinie nach Anlegen des Zuges zu löschen, sofern eine (aktuelle) Linie zugewiesen wurde? Bei den Depots ist das ja auch möglich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Mai 2015, 14:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. März 2003, 15:55
Beiträge: 4741
Wohnort: Dresden
Was stört dich denn so sehr an der Stammlinie? Offenbar willst du sie ja "unbedingt" weg bekommen können... ;)

@Mark: Ja, an sowas hatte ich auch schon gedacht. Dann könnte man z. B. auch nach Wagengattungen sortieren. Viele Möglichkeiten - leider nur wenig Zeit, sowas dann auch großtechnisch anzuwenden...

MfG Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Mai 2015, 14:39 
Offline

Registriert: Freitag 23. Juni 2006, 12:31
Beiträge: 249
Wohnort: Berlin
Jan Eisold hat geschrieben:
@Mark: Ja, an sowas hatte ich auch schon gedacht. Dann könnte man z. B. auch nach Wagengattungen sortieren. Viele Möglichkeiten - leider nur wenig Zeit, sowas dann auch großtechnisch anzuwenden...

MfG Jan

Hallo,

an die Sortierung nach Wagengattungen hatte ich auch schon einmal gedacht. Das könnte man auch über eine Abfrage des Fahrzeugssatzes (z. B. mit einer Variable "fs") machen , also z. B. mit " *(fs=40323-00)" für 4xSchüttgutwagen Fals oder "*(fs=20383+20385)" für alle Arten der BR 243/143 und 250/155. Bei einem Zug aus mehreren Fahrzeugen würde nur das führende Fahrzeug betrachtet.
Das hätte den Vorteil, dass man als Nutzer nicht erst Daten für Züge eintragen mus (BR o. ä.), da die Fahrzeugsatzdaten ja bereits vorhanden sind.

Anwendungsbeispiel zu 1: Aus einem gemischten Güterzug wieder einen Ganzzug mit definiertem Wagenpark erzeugen.
zu 2: Rangierpunkt für Lokwechsel nur mit Wirkung für bestimmte BR (Abkuppeln von Ellok, erneutes Trennen nach Ankuppeln der Diesellok vermeiden)

Grüße,

Sebastian
_________________
Berlin und Umgebung im Jahr 1989

http://www.bahn1989.berlin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Mai 2015, 15:59 
Offline

Registriert: Samstag 22. Januar 2011, 20:20
Beiträge: 143
Seb144 hat geschrieben:
Das könnte man auch über eine Abfrage des Fahrzeugssatzes (z. B. mit einer Variable "fs") machen , also z. B. mit " *(fs=40323-00)" für 4xSchüttgutwagen Fals oder "*(fs=20383+20385)" für alle Arten der BR 243/143 und 250/155. Bei einem Zug aus mehreren Fahrzeugen würde nur das führende Fahrzeug betrachtet.
Das hätte den Vorteil, dass man als Nutzer nicht erst Daten für Züge eintragen mus (BR o. ä.), da die Fahrzeugsatzdaten ja bereits vorhanden sind.

Das hatte ich ein paar Themen weiter unten bereits vorgeschlagen, hat aber keiner drauf reagiert. :shifty:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Juni 2015, 20:36 
Offline

Registriert: Sonntag 16. März 2003, 15:25
Beiträge: 1968
Guten Tag,

björn262 hat geschrieben:
Seb144 hat geschrieben:
Das könnte man auch über eine Abfrage des Fahrzeugssatzes (z. B. mit einer Variable "fs") machen , also z. B. mit " *(fs=40323-00)" für 4xSchüttgutwagen Fals oder "*(fs=20383+20385)" für alle Arten der BR 243/143 und 250/155. Bei einem Zug aus mehreren Fahrzeugen würde nur das führende Fahrzeug betrachtet.
Das hätte den Vorteil, dass man als Nutzer nicht erst Daten für Züge eintragen mus (BR o. ä.), da die Fahrzeugsatzdaten ja bereits vorhanden sind.

Das hatte ich ein paar Themen weiter unten bereits vorgeschlagen, hat aber keiner drauf reagiert. :shifty:


Ich halte das nicht für eine gute Idee. Die Fahrzeugsatzdaten muß man nicht als konstant betrachten. Bei Verwendung von nutzerdefinierten Fahrzeugen sind sie es sowieso nicht, und auch die Standarddaten sind in der Geschichte von BAHN schon mehrmals geändert worden. Diese Möglichkeit möchte ich auch in Zukunft offen halten, und da würde dann nichts mehr in einem Netz funktionieren, das sich auf diese Daten bezieht. Außerdem sind diese Daten nicht besonders konsistent: So gibt es manche Fahrzeuge mehrmals, nur in unterschiedlicher Farbe, in unterschiedlichen Sätzen, und manchmal auch im selben. Andererseits sind in vielen Sätzen auch unterschiedliche Fahrzeuge zusammengefaßt, z.B. weil sie dem selben Unternehmen angehören und daher die selbe Farbe haben.

Da erscheint eine im Netz nach Belieben zu wählende Zuteilung von Fahrzeugnamen schon zweckmäßiger.

Grüße,
Jan B.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stammlinie vs. Wagen- (Zug-) Nr.
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Juni 2015, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 25. Mai 2013, 03:41
Beiträge: 245
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
Jan Bochmann hat geschrieben:
Guten Tag,

...Da erscheint eine im Netz nach Belieben zu wählende Zuteilung von Fahrzeugnamen schon zweckmäßiger.

Grüße,
Jan B.

Mojn Mojn!

Danke Jan B., genau DAS meine ich auch. Fahrzeugname kann natürlich auch reineweg die Fahrzeugnummer sein. Schließlich und nicht zuletzt beinhaltet (zumindest bei deutschen Eisenbahnen) die FahrzeugNUMMER immer alle nötigen Informationen, um Fahrzeuge eineindeutig unterscheiden zu können und es gibt in Deutschland (wohl sogar EU-weit) kein zweites Fahrzeug mit der selben Nummer. Daher wäre das hilfreich und eine absolutes Unterscheidungs- und (Bahn-)Verarbeitungsmerkmal einzelner Fahrzeuge.

Und wie immer gilt, wer's nicht will, muss es ja nicht nutzen. Wie schon bei Fahrstraßen, Fahrzielen und anderem.

Herzliche Grüße aus Neuenhagen bei Berlin,
Gunther

_________________
Man muss sich schon zusammensetzen, ehe man sich auseinandersetzt.
Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein entgegenkommender Zug sein.
... Endstation, dieser Zug verendet hier und kippt um.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Bei allen Fragen zum Forum wenden Sie sich bitte an ronny@das-bahn-forum.de!

Unterstützen Sie das BAHN-Forum mit einer Bestellung bei Amazon.de!
Unterstützt durch phpBB
Version des BAHN-Forums: 4.5.1

Mit dem Lesen und Verfassen von Beiträgen akzeptieren Sie die Regelungen zur Nutzung des BAHN-Forums!