DAS-BAHN-FORUM.de

Herzlich willkommen im ersten offiziellen Forum zum Programm BAHN von JBSS
Aktuelle Zeit: Dienstag 17. September 2019, 13:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Oktober 2016, 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 3. März 2007, 20:16
Beiträge: 238
Wohnort: Krefeld
Hallo und Guten Tag an Jan B. und Freunde einer 4.00-Version,

gerade versuche ich mich an einem (fiktiven) BAHN-Netz zum Thema "Krefeld und Umgebung in den frühen 1960er Jahren". Dazu habe ich mir mittels eines entsprechend plugin-erweiterten "paint.net" eine Hintergrundkarte im Zerrmaßstab aus einer alten Autoatlasseite und einer Hendlmeier-Karte (weitgehend unter Einhaltung der richtigen Streckenlängen) gebastelt, so dass zumindest die Straßenbahnstrecken in den "16 Windrichtungen" von BAHN ohne Schlingerstrecken dargestellt werden können.

Bild
(Wegen fremder Urheberschaften ist das Bild im Hintergrund als Kopierschutz schraffiert und in stark verminderter Auflösung dargestellt.
Sollten trotzdem Einwände bestehen, werde ich das Bild bei entsprechendem Hinweis sofort entfernen.)

Die Bilddatei ist als Bitmap (*.bmp) mit 560 Bildpunkten pro km sehr groß ausgelegt. Deshalb habe ich die Farbtiefe auf 8 bpp reduziert. Trotzdem ist die Datei fast 468 mb schwer. Das Laden und Anzeigen funktioniert trotz der Größe flott und einwandfrei. Die Bilddatei wird nun entsprechend dem gewählten BAHN-Maßstab bei 140 Elemten pro km angezeigt. Wenn ich jedoch die Oberfläche in BAHN größer als 1:1 anzeigen lasse verschiebt sich die Hintergrundkarte um (maßstäblich) satte 9 km nach Westen.

Bild
Richtige Darstellung 1:1 (hier beispielhaft Strab-Strecke nach Uerdingen, Höhe Bockum Kirche.)

Bild
Hintergrund verschoben bei 2:1. Die schwarze Fläche unten im Bild ist das "m" von Hüttenheim (Duisburg), 9 km östlich!

Bei Netzen mit kleineren Karten (z.B. 20x20 km) im gleichen Zeichen- und BAHN-Maßstab passiert diese Verschiebung interessanterweise nicht. Ich habe es noch nicht weiter getestet, aber ist bei großen Karten ein kleinerer Zeichenmaßstab, z.B. je nach eingestelltem BAHN-Maßstab 1 Bildpunkt pro Element sinnvoller? Dies würde in meinem Beispiel 140 Pixel pro km im Zeichenmaßstab bedeuten, also gleich 140 Elemente pro km in BAHN. Hierzu fände ich zumindest einen zukünftigen Hinweis in der BAHN-Hilfe gut, falls es sich nicht um einen "Fehler" handelt, sondern die grafische Darstellung in BAHN hier einfach ihre Grenzen hat.

_________________
Nette Grüße vom linken Niederrhein, :techie-typing:
Michael

Toleranz ist der Verdacht, daß der Andere Recht hat.
Kurt Tucholsky


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Oktober 2016, 14:52 
Offline

Registriert: Sonntag 16. März 2003, 15:25
Beiträge: 1958
Guten Tag,

MISCHO hat geschrieben:
Hallo und Guten Tag an Jan B. und Freunde einer 4.00-Version,

...Die Bilddatei ist als Bitmap (*.bmp) mit 560 Bildpunkten pro km sehr groß ausgelegt.


Das kann man wohl sagen. Ein so großes Bitmap ist mir noch nie begegnet. Das hat 25762 x 19042 Pixel und braucht schon bei 8bpp bereits fast 1/4 des Hauptspeichers, den ein 32bit-Windows überhaupt bereitstellen kann. Ich habe versucht, so etwas probehalber mit Gimp zu erzeugen, aber es ist dabei abgestürzt.

MISCHO hat geschrieben:
Deshalb habe ich die Farbtiefe auf 8 bpp reduziert. Trotzdem ist die Datei fast 468 mb schwer. Das Laden und Anzeigen funktioniert trotz der Größe flott und einwandfrei. Die Bilddatei wird nun entsprechend dem gewählten BAHN-Maßstab bei 140 Elemten pro km angezeigt. Wenn ich jedoch die Oberfläche in BAHN größer als 1:1 anzeigen lasse verschiebt sich die Hintergrundkarte um (maßstäblich) satte 9 km nach Westen.


Ursache ist ein interner Überlauf der 32bit-Arithmetik bei einem Zwischenschritt. Soweit ich das sehe, ist das kein spezielles Problem von BAHN 4.00, sondern kann auch in 3.8x auftreten. Die Abmessungen des Bitmaps müssen nur groß genug sein, und das ist hier erfüllt. Es genügt auch, wenn nur eine Dimension betroffen ist: Ich habe das mit einem Bild von 25762 x 1024 Pixeln nachvollziehen können.

Es könnte sich aber erstmal umgehen lassen, wenn Du die Anzeige der Zoom2/Zoom4-Grafiken ausschaltest (unter "Anzeige"-"Anzeige-Einstellungen" ganz unten auf "keine (immer Zoom1)".
Du kannst sie später jederzeit wieder einschalten, ohne daß dabei irgendetwas verloren geht.

MISCHO hat geschrieben:
Hierzu fände ich zumindest einen zukünftigen Hinweis in der BAHN-Hilfe gut, falls es sich nicht um einen "Fehler" handelt, sondern die grafische Darstellung in BAHN hier einfach ihre Grenzen hat.


Diese Grenzen sind aber schwer zu definieren, weil da die Größe des Bitmaps, die Einstellungen unter "Optionen"-"Hintergrundbild" und der Anzeigemaßstab eingehen. Daher ist so ein Hinweis nur schwer zu formulieren.

Ich werde mal sehen, ob sich das besser lösen läßt. Erstmal Danke für den Hinweis.

Grüße,
Jan B.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. Oktober 2016, 08:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 3. März 2007, 20:16
Beiträge: 238
Wohnort: Krefeld
Hallo und Guten Tag,

Jan Bochmann hat geschrieben:
MISCHO hat geschrieben:
(...)Die Bilddatei ist als Bitmap (*.bmp) mit 560 Bildpunkten pro km sehr groß ausgelegt.

Das kann man wohl sagen. Ein so großes Bitmap ist mir noch nie begegnet. Das hat 25762 x 19042 Pixel und braucht schon bei 8bpp bereits fast 1/4 des Hauptspeichers, den ein 32bit-Windows überhaupt bereitstellen kann. Ich habe versucht, so etwas probehalber mit Gimp zu erzeugen, aber es ist dabei abgestürzt.

Ich verwende ein 64-bit Windows 10 Pro (Upgrade) auf einem recht leistungsfähigem Rechner mit 4-Kern-Prozessor, guter Grafikkarte und 8 Gb RAM. Paint.net verwendet bei Verfügbarkeit automatisch den 64-bit-Modus. Zusätzlich zum komfortabel großen Arbeitsspeicher lagert das Grafikprogramm temporär Arbeitsdaten auf der Festplatte. Damit laufen so große Bitmaps ohne Absturz. Das Speichern kann allerdings schon mal ein bis zwei Minuten dauern, insbesondere wenn das Bild als *.pdn (="paintdotnet", Bilddatei für die Bearbeitung in Paint.net) mehrere noch nicht zusammengeführte Ebenen besitzt. Die, zugegeben, etwas irrsinnig erscheinende Größe habe ich gewählt, um noch gut lesbare eigene Beschriftungen und Zeichen einzufügen. Hierfür werde ich nun testen, inwieweit die Auflösung reduzierbar ist, um noch für mich in BAHN (bei reduzierter Anzeige unterhalb 1:1) lesbare Karten zu erzeugen.

Jan Bochmann hat geschrieben:
MISCHO hat geschrieben:
(...)Wenn ich jedoch die Oberfläche in BAHN größer als 1:1 anzeigen lasse verschiebt sich die Hintergrundkarte um (maßstäblich) satte 9 km nach Westen.

Ursache ist ein interner Überlauf der 32bit-Arithmetik bei einem Zwischenschritt. Soweit ich das sehe, ist das kein spezielles Problem von BAHN 4.00, sondern kann auch in 3.8x auftreten. Die Abmessungen des Bitmaps müssen nur groß genug sein, und das ist hier erfüllt. Es genügt auch, wenn nur eine Dimension betroffen ist: Ich habe das mit einem Bild von 25762 x 1024 Pixeln nachvollziehen können.

Okay, das bedeutet also klar beim 32-bit BAHN Grenzen bei der Darstellung, welche vom Nutzer zu beachten sind.

Jan Bochmann hat geschrieben:
Es könnte sich aber erstmal umgehen lassen, wenn Du die Anzeige der Zoom2/Zoom4-Grafiken ausschaltest (unter "Anzeige"-"Anzeige-Einstellungen" ganz unten auf "keine (immer Zoom1)".
Du kannst sie später jederzeit wieder einschalten, ohne daß dabei irgendetwas verloren geht.

(... Daher ist so ein Hinweis nur schwer zu formulieren.)

Das ist doch schon der vollständige Hinweis, den es hierfür braucht. :handgestures-thumbupleft:

Vielen Dank!

_________________
Nette Grüße vom linken Niederrhein, :techie-typing:
Michael

Toleranz ist der Verdacht, daß der Andere Recht hat.
Kurt Tucholsky


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 28. Oktober 2016, 15:46 
Offline

Registriert: Sonntag 16. März 2003, 15:25
Beiträge: 1958
Guten Tag,

MISCHO hat geschrieben:
Hallo und Guten Tag,

Jan Bochmann hat geschrieben:
Es könnte sich aber erstmal umgehen lassen, wenn Du die Anzeige der Zoom2/Zoom4-Grafiken ausschaltest (unter "Anzeige"-"Anzeige-Einstellungen" ganz unten auf "keine (immer Zoom1)".
Du kannst sie später jederzeit wieder einschalten, ohne daß dabei irgendetwas verloren geht.

(... Daher ist so ein Hinweis nur schwer zu formulieren.)

Das ist doch schon der vollständige Hinweis, den es hierfür braucht. :handgestures-thumbupleft:

Vielen Dank!


So vollständig ist das nicht: Es kann sein, daß es unter anderen Umständen doch wieder versagt, z.B. weiter östlich oder südlich im selben Streckennetz, denn dort sind die Koordinaten im Netz und auch im Bitmap größer.

In 4.00b4d (und auch 3.88r4) ist aber eine Korrektur eingebaut, mit der es besser funktionieren sollte.

Grüße
Jan B.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Bei allen Fragen zum Forum wenden Sie sich bitte an ronny@das-bahn-forum.de!

Unterstützen Sie das BAHN-Forum mit einer Bestellung bei Amazon.de!
Unterstützt durch phpBB
Version des BAHN-Forums: 4.5.1

Mit dem Lesen und Verfassen von Beiträgen akzeptieren Sie die Regelungen zur Nutzung des BAHN-Forums!