DAS-BAHN-FORUM.de

Herzlich willkommen im ersten offiziellen Forum zum Programm BAHN von JBSS
Aktuelle Zeit: Donnerstag 17. Oktober 2019, 19:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Juli 2019, 18:47 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juli 2019, 18:45
Beiträge: 1
Hallo,

ich habe heute einen Brief des Verkehrsunternehmens Abellio bekommen, wonach eine Reduzierung des erhöhten Beförderungsentgeltes derzeit "nicht möglich" ist (wer's glaubt...). Aber der Reihe nach:

Ich schrieb am 23. Juni eine Mail an Atriga ("Portal für innovaties Forderungsmanagement") mit folgendem Inhalt:

Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,

am 15.06.2019 wollte ich in Lippstadt eine Fahrkarte nach Iserlohn im
Fahrkarten-Automaten lösen, erhielt aber stattdessen nur einen
Reiseplan ausgedruckt (siehe Anhang). Auch ein anwesender Freund war
deswegen verwirrt.

Obwohl ich die App "DB Nagivator" der Deutschen Bahn habe, war es mir
weder am Vorabend im Hotel noch am Abreisetag darüber möglich, ein
Ticket zu bezahlen - ich bekam nur einen Zertifizierungsfehler
angezeigt. Deswegen wollte ich eine Fahrkarte am Automaten lösen, wie
eingangs schon erwähnt.

Da auch dies nicht gelang, wollte ich im Zug eine Fahrkarte lösen. Nur
gab es auf der Strecke von Lippstadt nach Hamm keinen
Fahrkartenautomaten, auch ist es offenbar nicht mehr möglich, beim
Schaffner nachträglich eine Fahrkarte zu kaufen.

Am Bahnhof in Hamm angekommen funktionierte die App der Deutschen Bahn
seltsamerweise, so dass ich dort ein Ticket kaufen konnte. Ein
Verschulden meinerseits ist somit ausgeschlossen, und ich hoffe, dass
die App soweit verbessert wird, um so einen Fehler in Zukunft zu
vermeiden.


Dass die App bzgl. des Fahrkartenkaufs fehlerhaft ist, kann man übrigens im Internet nachlesen.

Lt. Abellio kann "eine abschließende Prüfung nur erfolgen", wenn ich "eine Bestätigung der Deutschen Bahn einreiche, aus der hervorgeht, dass am Tag der Bahnfahrt sämtliche Fahrkartenautomaten" an meinem "Einstiegsbahnhof defekt waren und somit dort kein Erwerb einer gültigen Fahrkarte möglich war."
Der Fahrkartenautomat, an dem ich war, war ja nicht defekt, ich erhielt aber eben nur einen Reiseplan ausgedruckt. Möglicherweise war ich ja zu doof, den Automaten zu bedienen, aber das galt dann in dem Fall auch für einen Freund, der anwesend war.
Dass sich noch ein zweiter Automat am Bahnhof befand, wusste ich bis dato nicht. Und ja, ich weiß, Nichtwissen schützt vor Strafe nicht, aber wie schon erwähnt, funktionierte die App weder am Vortag noch am Tag der Abfahrt nicht, und im Zug in Lippstadt befand sich kein Fahrkartenautomat.

Abellio bittet um Verständnis, "dass dahin gehende Einwendungen, dass beispielsweise aus zeitlichem Druck kein weiterer Fahrkartenautomat aufgesucht werden konnte oder ein solcher nicht gefunden wurde, nicht berücksichtigt werden können."
Nein, ich habe kein Verständnis dafür. Offenbar war es ein Fehler, mich blind auf die Schrott-App der DB zu verlassen - und ein weiterer, in Hamm eine Fahrkarte zu lösen, wenn ich doch eh die 60 Euro löhnen muss. Trotzdem frage ich die Beteiligten hier, ob es Sinn macht, Widerspruch gegen die Forderung der DB einzulegen oder in den sauren Apfel zu beißen und teures Lehrgeld zu zahlen?

Gruß

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 6. Juli 2019, 08:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 3. Mai 2014, 11:11
Beiträge: 238
Wohnort: Wördern / Niederösterreich
Martin, Du bist hier falsch.

Hier geht es nicht um die "große" Bahn, sondern um eine Software-Simulation unter dem Namen "BAHN".

_________________
Freundliche Grüße aus dem Donautal nähe Wien
Fred


Aktuelle Busparade: Bild
(Die Farben wurden durch die Umwandlung in GIF-Format und Reduzierung auf 256 Farben verfälscht!)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Oktober 2019, 13:25 
Offline

Registriert: Donnerstag 31. August 2017, 15:32
Beiträge: 19
Ich glaube das dieses Beförderungsentgeltes hier bei BAHN abhängig ist vom Rechnertype und Größe.

Ich erwäge zur Zeit keine Erhöhung für die Nutzer.

Gruß und viel Spaß.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 11. Oktober 2019, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2013, 16:15
Beiträge: 10
Wohnort: Neuss
piefke53 hat geschrieben:
Martin, Du bist hier falsch.

Hier geht es nicht um die "große" Bahn, sondern um eine Software-Simulation unter dem Namen "BAHN".



Wieso geht es hier nicht um die große Bahn? Das ist doch der Forums Bereich " Verschiedenes zum Vorbild ".

_________________
Gruß 110 300
Bild
wir erhalten 115 152-1 und 110 300-1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Bei allen Fragen zum Forum wenden Sie sich bitte an ronny@das-bahn-forum.de!

Unterstützen Sie das BAHN-Forum mit einer Bestellung bei Amazon.de!
Unterstützt durch phpBB
Version des BAHN-Forums: 4.5.1

Mit dem Lesen und Verfassen von Beiträgen akzeptieren Sie die Regelungen zur Nutzung des BAHN-Forums!