DAS-BAHN-FORUM.de

Herzlich willkommen im ersten offiziellen Forum zum Programm BAHN von JBSS
Aktuelle Zeit: Sonntag 22. September 2019, 17:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 343 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 19, 20, 21, 22, 23  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juni 2014, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. März 2003, 15:55
Beiträge: 4733
Wohnort: Dresden
Hallo,

nachdem Sander ja kürzlich die Frage aufgeworfen hat, wo denn eigentlich im WN3 ein Belgien liegen sollte, habe ich mal versucht, meine Vorstellungen dazu in einer Skizze zusammen zu fassen. Diese sieht gegenüber Sanders Vorschlag vor, dass der Eisenbahngrenzübergang Deutschland - Belgien deutlich weiter westlich liegt. Damit bleibt aber noch viel Platz für Belgien und sogar ein Luxemburg wäre denkbar. Weiter westlich (nicht mehr dargestellt) würde dann irgendwo Franzreich liegen, so wie es schon länger vorgesehen ist. Bei dieser Variante könnte man auch die Niederlande noch ein wenig nach Westen ausdehnen (falls gewünscht), ebenso hätte Rotterdam ein schönes Meer vor der Stadt (und nicht nur einen schmalen Wasserzugang).

Über Reaktionen, Meinungen und Kommentare würde ich mich freuen. Es soll auch noch nicht darum gehen, jetzt gleich Belgien zu bauen, sondern nur erstmal dessen Lage zu bestimmen. Dann könnten mit der Zeit, also nach und nach, die Eisenbahnstrecken bis zur belgischen Grenze gebaut werden und wir wüssten schon, wie die Verkehrsströme später mal verlaufen werden.

MfG Jan

Dateianhang:
belgien_zweiter-wurf.png


Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Freitag 8. Januar 2016, 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. März 2003, 15:55
Beiträge: 4733
Wohnort: Dresden
Hallo,

bei den Eisenerzzügen von Rotterdam nach Deutschland ergibt sich folgende planerische Änderung:
1 Zug á 30 Faals150 (3.000t Erz / 4.050t Zugmasse) für das Eisenhüttenwerk in Thale mit 2 x BR186 Rail-Pool
2 Züge á 40 Faals151 (4.600t Erz / 6.000t Zugmasse) für das Hüttenwerk Rodenberg in Freiburg mit 2 x BR189 DB Cargo

MfG Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2016, 17:36 
Offline

Registriert: Sonntag 18. April 2004, 16:40
Beiträge: 1821
Wohnort: Nieuwveen (ZH), die Niederlande
hast du ungefähre Abfahrzeiten dieser Züge ?

_________________
Bahn, immer etwas zu tun. Und ohne Verspätungen, wie die NS.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2016, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. März 2003, 15:55
Beiträge: 4733
Wohnort: Dresden
Noch nicht. Der Plan ist, dass die Züge nachts in Zwiesel ankommen und wieder abfahren, also dort die Zuggarnituren getauscht werden mit der Diesellok, die dann den geteilten Zug tagsüber nach Thale bringt.

MfG Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2016, 20:59 
Offline

Registriert: Sonntag 18. April 2004, 16:40
Beiträge: 1821
Wohnort: Nieuwveen (ZH), die Niederlande
Ich nehme aber an dass beide Züge über Strausberg-Gesmelserdorf fahren ? Oder nimmt die Züg nach Zwiesel die Route über Reidenweiler-Docin ?

_________________
Bahn, immer etwas zu tun. Und ohne Verspätungen, wie die NS.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2016, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. März 2003, 15:55
Beiträge: 4733
Wohnort: Dresden
Hm, die Züge nach Freiburg sollten über Gmelserdorf fahren und das Zugpaar nach Thale via Reidenweiler - Walldorf - Herlasgrün - Zwiesel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2016, 13:20 
Offline

Registriert: Sonntag 18. April 2004, 16:40
Beiträge: 1821
Wohnort: Nieuwveen (ZH), die Niederlande
Das ist möglich, allerdings soll dann einen anderen Zuglok davor laufen, weil das Streckenteil Walldorf (Abzw.) - Herlasgrün nicht elektrifiziert ist.

_________________
Bahn, immer etwas zu tun. Und ohne Verspätungen, wie die NS.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2016, 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. März 2003, 15:55
Beiträge: 4733
Wohnort: Dresden
Diese Strecke ist durchgehend elektrifiziert. Da fahren auch schon entsprechende Züge mit E-Loks, nicht nur im Güterverkehr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2016, 17:41 
Offline

Registriert: Sonntag 18. April 2004, 16:40
Beiträge: 1821
Wohnort: Nieuwveen (ZH), die Niederlande
Das hatte ich gar nicht gemerkt :oops: Ich hatte immer im Kopf dass die EC57 einen Diesel benutzte.
Nochmals über den Zug nach Zwiesel. Ich nehme an das er ab Reidenweiler bis Walldorf einer Trasse ähnlich der Sg42 (der ich noch nach R'dam verlängere) benötigt. Und weil er nachts in Zwiesel sein müss, ist der Abfahrt am späten Abend.

Also, sollte ich in meinem Planung die Abfahrzeit 21:17 oder 23:17 (ab in Reidenweiler) vorbehalten ?

_________________
Bahn, immer etwas zu tun. Und ohne Verspätungen, wie die NS.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2016, 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. März 2003, 15:55
Beiträge: 4733
Wohnort: Dresden
Naja, die Trasse wird wohl kaum mit der des Sg42 vergleichbar sein, denn die beladenen Züge sind ja viel schwerer und langsamer... Außerdem ist doch der Laufweg ein ganz anderer als beim Sg42.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Januar 2016, 00:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. März 2003, 15:55
Beiträge: 4733
Wohnort: Dresden
Hallo Sander,

der Gag0303 fährt in Reidenweiler um 23:23 Uhr nach Zwiesel ab und kommt um 03:53 Uhr wieder an.
Bitte auch die unterschiedliche Fahrdynamik für Voll- und Leerzug beachten. Details siehe morgen in Version 1251.

MfG Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Montag 8. Februar 2016, 10:16 
Offline

Registriert: Sonntag 18. April 2004, 16:40
Beiträge: 1821
Wohnort: Nieuwveen (ZH), die Niederlande
Mit der neuen Version später Heute-Nachmittag wird der Gag0303 verlängert nach R'dam, mit be-einhaltung der unterschiedliche Rollverhaltung voll-leer. Ausserdem ist der Sg42 verlängert nach R'dam.

Eine kleine Änderung in der Planung möchte ich geben. Die Sg42 hat also die Laufweg R'dam - Reidenweiler - Docin. Zwischen Woerden und Reidenweiler hat er die Name Sg 94. Diese Linie bleibt aber vorbehalten vor Kürse Amsterdam - Reidenweiler - [Süden]. Alle Sg-Züge von Reidenweiler Richtung Norden werden zur Sg94, die Abzweiger nach R'dam ändern in Woerden die Name.

_________________
Bahn, immer etwas zu tun. Und ohne Verspätungen, wie die NS.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Februar 2016, 20:32 
Offline

Registriert: Montag 17. März 2003, 16:55
Beiträge: 3031
Wohnort: Dortmund
Hallo zusammen,

ich habe mir schon mal ein paar Gedanken gemacht, wie ich Freiburg und Herten in Zukunft etwas umgestalten möchte. Als erstes wird natürlich das Stadtbahn- bzw Straßenbahnnetz umfangreiche Änderungen erleben. Dies betrifft auch die Linie 105. Wer baut denn derzeit in Siebstadt? Da ist ja mit dem U-Bahn-Tunnel auch einiges neu entstanden und man müsste sich dort auch etwas abstimmen.

Gruß

Dierk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2016, 22:44 
Offline

Registriert: Montag 17. März 2003, 16:55
Beiträge: 3031
Wohnort: Dortmund
So... hier noch mal eine kurze Meldung zum Umbau Freiburg. Da die Stadt in der City einige sehr gravierende Änderungen erfahren wird und das Stadtbahn- und Straßenbahnnetz nahezu komplett umgebaut wird, möchte ich die Stadt umbenennen. Auch in Anbetracht der vielen Bergwerke und Stahlproduktionen möchte ich Freiburg künftig in Dortmund umbenennen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: WN3 Bauplanung-Teil 2
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2016, 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. März 2003, 15:55
Beiträge: 4733
Wohnort: Dresden
Hm, wenn Freiburg dann künftig Dortmund heißt, werden die Bergwerke und Stahlproduktionsstätten wohl bald schließen...? :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 343 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 19, 20, 21, 22, 23  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Bei allen Fragen zum Forum wenden Sie sich bitte an ronny@das-bahn-forum.de!

Unterstützen Sie das BAHN-Forum mit einer Bestellung bei Amazon.de!
Unterstützt durch phpBB
Version des BAHN-Forums: 4.5.1

Mit dem Lesen und Verfassen von Beiträgen akzeptieren Sie die Regelungen zur Nutzung des BAHN-Forums!