DAS-BAHN-FORUM.de

Herzlich willkommen im ersten offiziellen Forum zum Programm BAHN von JBSS
Aktuelle Zeit: Freitag 13. Dezember 2019, 17:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein Kalender für Bahn
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:03 
Offline

Registriert: Donnerstag 17. Februar 2011, 17:22
Beiträge: 3
Wohnort: Leipzig
Hallo,
ich möchte mich zum Thema Kalender einbringen. Ich habe zumindest von 2010/2011 keinen Beitrag zu diesem Thema gefunden. Ich möchte in meinem Netz, zu bestimmten Tagen, wie zum Beispiel 31.12. einen besonderen Fahrplan anbieten, oder zu Fußballspielen im Stadion. Man könnte natürlich immer einen Wochentag dafür nehmen, zum Beispiel Dienstag oder Donnerstag. Samstag oder Sonntag wäre ungünstig, da an den beiden Tagen unterschiedliche Fahrpläne bestehen. Es gibt ja seit einigen Versionen immerhin schon díe Möglichkeit, Einen Fahrplan für alle Wochentage zu erstellen. Es wäre sicher interessant, nicht nur für mich, wenn man das in der ersten Stufe auf einen Kalendermonat ausbauen könnte, mit 31 Tagen, zum Beispiel den Dezember. So könnte ich meinen Fahrgästen zu Heiligabend, an den Feiertagen, sowie zu Silvester einen unterschiedlichen Fahrplan anbieten. Später wäre es sicher interessant, 12 Monate also ein ganzes Jahr zur Verfügung zu haben. Somit könnte man vielleicht auch Ereignisse, die das Netz betreffen, zum Beispiel Netzerweiterungen, Kauf neuer Fahrzeuge, usw. darin festhalten. Da ich keine Vorstellung davon habe, was das dem Programmierer für Arbeit bereitet möchte ich das nur mal ansprechen und als Vorschlag in die Runde einbringen. :)
Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kalender für Bahn
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Oktober 2011, 16:41 
Offline

Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 20:41
Beiträge: 2181
Wohnort: Erfurt
Ist sicher eine Idee für die Zukunft und für nächste (oder eher übernächste oder überübernächste BAHN-Versionen. :D
Allerdings wag ich gar nicht daran zu denken, meine ganzen Taktpunkte, Signale etc... monats- oder gar tagesmäßig anzupassen. Derzeit hab ich nämlich mit den 7 unterschiedlichen Wochentagen genug zu tun. :oops: :wink:
Wenn dann noch Feiertags-, Wochenend-Sonderverkehr (incl. dessen Bereitstellung) und was es noch so alles gibt, hinzu kommt ...

Gruß
Rolf

_________________
Mein Link-Tipp zu BAHN: http://www.gerdinoack.de. Dort findet Ihr Filme und Grafiken zu BAHN von Gerd (Username gnock) und mein neues Fahrzeugarchiv, das auch unter dem neuen Direktlink www.gerdinoack.de/Fahrzeugarchiv_385/ zu erreichen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kalender für Bahn
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Oktober 2011, 18:50 
Offline

Registriert: Donnerstag 17. Februar 2011, 17:22
Beiträge: 3
Wohnort: Leipzig
Hi Rolf,
ein richtiger Kalender ist natürlich mit Mehrarbeit verbunden, ganz klar, aber das kann ja jeder für sich entscheiden, ob er Sonderverkehr zu Feiertagen, Veranstaltungen, etc. anbietet oder nicht, mir geht es vielmehr darum, das die Möglichkeit geschaffen ist, so etwas zu realisieren, was jeder daraus macht ist seine Sache:) In der Realität gibt es ja so etwas auch, und der ein oder andere ist sicher auch bestrebt, sein Netz so detailgetreu wie möglich nachzubilden:)
MfG Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kalender für Bahn
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Oktober 2011, 20:34 
Offline

Registriert: Donnerstag 27. November 2008, 17:13
Beiträge: 110
Wohnort: Essen-Nrw
Meinst du also das man das z.b. in die obtion mit rein nimmt?

Quasie so das man das wählen kann oder nicht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kalender für Bahn
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Oktober 2011, 21:25 
Offline

Registriert: Samstag 2. August 2008, 23:55
Beiträge: 173
Wohnort: Braunschweig
Moin,

man könnte das ganze ja optional gestalten.
So wie man das heute schon mit den Wochentagen hat, das man einfach nen Haken setzt.
Die Gestaltung eines "Realen Kalenders" würde ich als zu aufwendig bewerten, da man ja auch Schaltjahre etc berücksichtigen müsste.

Ich denke die Einführung des Monats wäre der nächste Schritt in Richtung Jahresfahrplan,
wobei der Jahresplan noch Zukunftsmusik ist.

Der Monat könnte pauschal aus 4 Wochen bestehen, dies wäre einfacher zu händeln.
Monate würden dann immer mit einem Montag beginnen und auf einem Sonntag enden.
Das ganze wäre zwar nicht wirklich real,aber schon mal näher dran wie heute.
Man hätte damit die Möglichkeit schon einiges an Sonderverkehren nachzubilden:

-Sportveranstaltungen
-Museumsverkehr
-Feiertage
-Tag der Offenen Tür (Bahnhofs- BWfeste)
-Messen
-gewollte Betriebsstörungen (Einsätze von Hilfszugen etc)
u.v.m

In einem Netz mit der Geschwindigkeit 1 würden diese 4 Wochen einige reale Monate benötigen um einmal durchzulaufen.
Mein Netz hat in 2 Jahren gerade mal einen Monat Bahnzeit auf der Uhr ( Immer Geschwindigkeit 1)

Gruß

Mark

_________________
"Ludmilla" ist die beste :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kalender für Bahn
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Oktober 2011, 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. März 2003, 15:55
Beiträge: 4744
Wohnort: Dresden
Hallo,

ich denke, der Aufwand für die Implementierung wäre schon enorm. Wenn die Feiertage irgendwie halbwegs flexibel gestaltbar sein sollen, ergeben sich ja beliebig viele Möglichkeiten, diese mit den einzelnen Wochentagen zu kombinieren - einschließlich der entsprechenden Übergänge. So simple Angaben wie "Mo-Fr" würden plötzlich nicht mehr gelten, wenn sich dazwischen ein Feiertag befindet. Man müsste also die Syntax für Zeitangaben beträchtlich aufbohren. Von den unzähligen dadurch möglichen Problemen in Bestandsnetzen mal ganz zu schweigen.

Wer soll für längere Zeiträume mit vielen Feiertagen das überhaupt alles erstellen ? Immerhin ergeben sich zahlreiche Variationen von Übergängen zwischen verschiedenen Wochentagen und Feiertagen, die ein Erbauer alle auch berücksichtigen müsste (viele Feiertagsfahrpläne wirken sich nämlich über die Datumsgrenze hinweg aus). Und wie soll man sowas testen, wenn es diese Übergänge nur einmal pro Jahr (oder Monat, siehe Marks Beitrag...) gibt ? In komplexen Netzen halte ich das für nicht praktikabel.

Wenn es nur darum geht, in einem kleinen Netz alle zwei oder drei Wochen nachmittags mal ein paar Stadionverstärker fahren zu lassen, ist das mit den jetzigen Mitteln und etwas Trickserei auch schon möglich.

MfG Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kalender für Bahn
BeitragVerfasst: Montag 10. Oktober 2011, 09:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 27. August 2006, 16:23
Beiträge: 83
Wohnort: Tschechien (Czech republic)
Hallo,

ich würde mich der Meinung von Jan Eisold anschliessen.

Wer lässt sein Netz so lange laufen, dass ein Monat verläuft? Oder wenn ich das Netz am 1. Januar öffne, wozu ist mir dann Weihnachtenverkehr, wenn es dazu erst nach einigen Stunden in der Realzeit (in kleineren Netzen) kommt? Und wie soll ich (oder sollst du) eigentlich testen, ob du den Fahrplan für Heiligabend korrekt umgesetzt hast?

Ausserdem: Ich kann Stadionverkehr auch schon jetzt in BAHN umsetzen (auch unregelmäßig - z.B. erste Woche Mittwoch, zweite Woche Sonntag, dritte Woche frei, usw.), sowie Messebetrieb.
Ich kann in geringen Maßen auch planmäßige Betriebsstörungen in BAHN umsetzen (z.B. Instandhaltung von Gleisen mit SEV mit Bussen).
Allerdings mache ich es beim ÖPNV, wenn ich natürlich genug Verstärkerwagen in der Garage habe, und bei größeren Netzen ist es schwieriger zu organisieren und noch schwieriger zu testen.

P.S. Jetzt experimentiere ich mit Feiertagen auf Wunsch, das heisst, wenn jemand mein Netz öffnet, kann man eine Signalanlage manuell auf rot/grün umschalten, und je nach der "Farbe" wird der folgende Tag entweder als Feiertag, oder als Werktag oder Samstag gestalten.

Grüße aus Brno
Petr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kalender für Bahn
BeitragVerfasst: Montag 10. Oktober 2011, 17:16 
Offline

Registriert: Samstag 1. November 2003, 16:28
Beiträge: 347
Wohnort: Bad Teinach-Zavelstein und Fürstenwalde
Hallo

Sinnvoll erachte ich hier max. 28 Tage/4-Wochen. Das ist mit vertretbaren Aufwand auch noch in großen Netzen zu bewältigen, aber Jahres-Kallender sind zu komplex. Mann müßte Bahn dann mit einer Programmiersprache ausrüsten, was ich jedoch nicht für wirtschaftlich praktikabel halte, da die Anzahl der Nutzer, die für dieses Future bezahlen möchten eher gering ist (Im Vergleich zum Programmieraufwand für solch eine Lösung :D).

Herzliche Grüße
richterjue


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kalender für Bahn
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Oktober 2011, 10:03 
Offline

Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 20:41
Beiträge: 2181
Wohnort: Erfurt
Hallo,

was wäre denn von folgender Idee zu halten:

Wenn man den Durchlaufzähler aus der Autostop-Funktion in z.B. folgt manipulieren könnte:

W1: Mo,Di,Mi,Do,Fr,Sa,So (also normale Woche mit dem Berufsverkehr, Samstags- und Sonntagsverkehr)
W2: Mo,Di,Mi,Do,Fr,S1,So (Berufsverkehr, Sonderfahrplan Samstag [z.B.Sportveranstaltung],Sonntagsverkehr)
W3: Mo,Di,S2,Do,Fr,Sa,So (also norm. Berufsverkehr an Mo,Di,Do u. Fr, Sonderverkehr am Mittwoch,
normaler Verkehr am Wochenende) ...

Und zum Schluss dann die Reihenfolge vorgeben die die W-Funktionen untereinander verknüpft: z.B.: W1,W2,W3,W2,W3 würde dann bedeuten, dass es alle 14 Tage nur samstags eine Sportveranstaltung gäbe (z.B. BuLi-Spiel) und alle 14 Tage mittwochs eine Sportveranstaltung (z.B. Championsligue) gäbe.
Wenn die Liste abgearbeitet wäre, würde wieder von vorn begonnen.

Da ich kein Programmierer bin, kann ich nun nicht abschätzen, in wie weit sich sowas BAHN-technisch verarbeiten lässt und auch weiß ich nicht, wie aufwendig das Programmieren wäre, aber es hätte folgende Vorteile für den Anwender:

man könnte selbst entscheiden, wie aufwendig der Jahresfahrplan wäre
man müsste z.B. nicht jeden Feiertag einzeln erstellen, sondern könnte beispielsweise den Sonderfahrplan vom Mittwoch auch für den Dienstag oder Donnerstag gelten lassen, sofern diese Tage im Normalverkehr gleich wären
wäre in einer Woche dann neben dem BuLi-Spiel noch ein Feiertag, würde man diesen unter W4 erstellen und in die W-Funktionsliste einsetzen können etc.
und vor allem - Das Ganze wäre optional: Derjenige, der es nicht möchte, lässt es einfach frei - ggf würde in BAHN die Woche W1 als Vorgabe gespeichert sein.

Gruß
Rolf

_________________
Mein Link-Tipp zu BAHN: http://www.gerdinoack.de. Dort findet Ihr Filme und Grafiken zu BAHN von Gerd (Username gnock) und mein neues Fahrzeugarchiv, das auch unter dem neuen Direktlink www.gerdinoack.de/Fahrzeugarchiv_385/ zu erreichen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kalender für Bahn
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Oktober 2011, 13:16 
Offline

Registriert: Dienstag 26. September 2006, 02:11
Beiträge: 130
Wohnort: Berlin
Hallo,

ich halte es da mit Jan Eisold und Petr (b1): Erstens dürfte der Bedarf doch recht gering sein und der programmiertechnische Aufwand immens - und zweitens geht das auch jetzt schon (mit dem Umweg über Signalanlagen).

Warum das Rad neu erfinden, das schon existiert?

Viele Grüße

Johannes

_________________
http://www.bahnplan.de - Hier plant man Fahr- und Umlaufpläne!
Schau's dir doch mal an!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Bei allen Fragen zum Forum wenden Sie sich bitte an ronny@das-bahn-forum.de!

Unterstützen Sie das BAHN-Forum mit einer Bestellung bei Amazon.de!
Unterstützt durch phpBB
Version des BAHN-Forums: 4.5.1

Mit dem Lesen und Verfassen von Beiträgen akzeptieren Sie die Regelungen zur Nutzung des BAHN-Forums!