Weiterentwicklung von BAHN

Tragen Sie hier Ihre Wünsche und Anregungen für zukünftige BAHN- und Editorenversionen ein!
Jens
Beiträge: 78
Registriert: Freitag 10. Dezember 2004, 22:05
Wohnort: Leipzig

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Jens »

Guten Abend

Ich nutze BAHN seit 1996. Jetzt weniger als damals.
Ich sehe das so wie einiger Andere auch: Ich freue mich über jede Verbesserung, und wenn es keine gibt ist auch nicht so schlimm.
Ich denke die Möglichkeiten in BAHN sind irgendwann ausgeschöpft, dazu müsste das Programm komplett umgemodelt werden. BAHN würde dann ganz anders aussehen und das wollen viele nicht.

MfG
Jens
1993matias
Beiträge: 313
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 18:53
Wohnort: Dänemark
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von 1993matias »

Every other day my mind returns to this topic. There are many ideas, but honestly, the only ones that seem to be recurring are usability improvements.

For example, the simple signal system creator, it's a great help when you just want to make a ton of block signals. No need to enter a lot of information on the signals. Such small things can make the game much more fun. Things like faster network construction (be it imported from OSM data or click-and-drag); updated user graphics editor (NFZedit is very old now); online documentation in addition to the in-game help file (maybe wiki-style? I'd be happy to help in English); a list of shortcuts for new users - maybe even a tutorial; update the in-game file explorer; faster scrolling through lists and tables; ability to sort lists and tables; I could go on. Many small things to make the game seem more modern and easier to use.

Regarding the question of payment: maybe emphasizing the fact that the game is free for the trail period to encourage more people to try it out?
Kind regards - Matias
Denmark 2018 in BAHN finished! Mostly, at least
Max_tom69
Beiträge: 141
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 14:06
Wohnort: Karlsruhe _Land/BW

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Max_tom69 »

Moin alle :)
Bahn issss in dieser Fom Einzigatig und des isss auch gut so. Isss einfach zu bedienen und Benutzerfreundlich.
Und der Grosse vorteil isss das Bahn auf jeden Rechner läuft egal wie alt der Rechner und des Betrjebssystem isss :)
Grusse max. Tom
StrassenBahn Fan :)
Bin noch ein geeignetes ProfilBild am suchen ...Habe Leider Zurzeit wenig Zeit, aber ich gugge zwischendurch hier rein und eine PN an mich ist immer erwünscht und beantworte sie gerne

Freundliche Grüsse Tom
Seb144
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 23. Juni 2006, 13:31
Wohnort: Oranienburg
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Seb144 »

Hallo zusammen,

Nachdem es hier wieder sehr still geworden ist meine weiteren Vorschläge, damit wieder Schwung in die Sache kommt. Ansonsten scheint mir irgendwie der langsame Tod von BAHN vorprogrammiert.
Die Vorschläge stoßen sicherlich nicht überall auf Gegenliebe.

1. Finanzierungskonzept
Als Nutzer hat man natürlich keinen Einblick in die Wirtschaftlichkeit, aber alle Äußerungen von Jan im Forum lassen darauf schließen, dass die Nachfrage nach Lizenzen sehr gering ist.

Mein Vorschlag: BAHN als Freeware!

Nachdem die Jahreslizenz anscheinend nicht umsetzbar ist und BAHN meiner Meinung nach nicht sterben soll, erscheint mir das als die einzige sinnvolle Lösung. Spenden können dem Autor immer noch zugeleitet werden.
Damit könnte auch automatisch auf die aktuellste Version geupdatet werden, die dann jeder nutzen könnte.
Zudem würde sich voraussichtlich die Zahl der Nutzer erhöhen und das Programm relevanter werden.

2. Aufwandsreduktion
Wenn schon kein Geld mehr damit zu verdienen ist, sollte der Aufwand für Jan erheblich reduziert werden.
  • - Kein Support und keine Berücksichtigung mehr für/von veralteten Versionen, da jeder ja kostenlos die neueste haben kann
    - Einstellung von BAHN 4.0 als Parallelprojekt, seid bitte ehrlich, das wird sowieso keine Vollversion mehr
    - Reduktion der Grafikvielfalt mit Zoom1 bis Zoom4. Ich merke es selbst, es ist sehr aufwendig, frustrierend und unzeitgemäß, eine neue Grafik in 3 Varianten (Zoom1 bis Zoom4) erstellen zu müssen. Zoom1 und Zoom2 finde ich dabei sehr winzig und in der Darstellung veraltet. Eigentlich ist nur Zoom4 im Vergleich mit heutigen Grafikdarstellungen anderer Programme noch zeitgemäß.
    Vorschlag daher: Umstellung auf Zoom4 als Standard-Grafik und Aufgabe der Ansichten in Zoom1 und Zoom2. Wo Grafiken für Zoom4 noch fehlen, müssten die bisherigen Zoom1 und Zoom2 einmalig umgerechnet werden, um dann verwendet werden zu können.
    Der heute immer noch zu betreibende Aufwand zur Erstellung der Zoom1 und Zoom2-Grafiken könnte dann eingespart werden.
    - Mehr Gemeinschaftsarbeit bei Grafiken statt 99,9% Jan zu überlassen. Das bedeutet, Nutzer erstellen selbst Grafiken – dabei kann Jan für bestimmte Aspekte Standards vorgeben, die beachtet werden müssen, damit die Grafiken später in den allgemeinen Fahrzeugsatz integriert werden können.
    Der Aufwand würde sich dann wegen des vorherigen Vorschlags nur noch auf die Variante Zoom4 erstrecken, die dann Standard wäre.
    Dazu notwendig wäre es, dass der Nutzer innerhalb von BAHN selbst – d. h. ohne externes Programm wie Nfz-Editor – ein Fahrzeug direkt als Nutzergrafik erstellen kann. Dieses müsste auch innerhalb BAHN aus einem bestehenden Standard-Fahrzeug heraus kopierbar und dann anpassbar sein.
    (Die bisherige Vorgehensweise : Export aus BAHN (mit Zoom1 bis Zoom4), dann öffnen mit Nfz-Editor (aber bloß aufpassen, dass nicht Zoom2 und Zoom4 geöffnet werden, denn diese werden vom veralteten Nfz-Editor zerstört), dann Bearbeiten von Zoom1 im externen Editor, dann Import in BAHN, dann umbenennen der zuvor exportierten Zoom2 und Zoom4-Dateien entsprechend des Namens der Zoom1 Datei, dann Neuladen und Bearbeiten der Zoom2 und Zoom4 ist nicht wirklich für Nutzer zumutbar und frustriert mich stark.)
Weitere Funktionszuwächse dann ggf. in kleineren Schritten mit automatischen Updates.

Grüße,

Sebastian
_________________
Berlin und Umgebung im Jahr 1989

http://www.bahn1989.berlin
Benutzeravatar
Jan Eisold
Beiträge: 5030
Registriert: Montag 17. März 2003, 15:55
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Jan Eisold »

Hallo Sebastian,

den Ansatz mit der Aufwandsreduzierung kann ich nachvollziehen. Ob es jetzt vor allem die Grafiken sind oder andere Dinge, das kann aber nur Jan Bochmann selbst sagen.

Eine Sache verstehe ich aber nicht ganz: Wenn BAHN künftig Freeware ist und Jan damit statt sehr geringer praktisch gar keine Einnahmen mehr erzielen kann, woher sollte dann die Motivation kommen, überhaupt noch weiter am Programm und der Software zu arbeiten, weiterhin eine Internetseite dafür zu betreiben (= zu bezahlen) und weiterhin kostenlosen Support und Updates dafür bereit zu stellen?

MfG Jan E.
Seb144
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 23. Juni 2006, 13:31
Wohnort: Oranienburg
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Seb144 »

Jan Eisold hat geschrieben: Eine Sache verstehe ich aber nicht ganz: Wenn BAHN künftig Freeware ist und Jan damit statt sehr geringer praktisch gar keine Einnahmen mehr erzielen kann, woher sollte dann die Motivation kommen, überhaupt noch weiter am Programm und der Software zu arbeiten, weiterhin eine Internetseite dafür zu betreiben (= zu bezahlen) und weiterhin kostenlosen Support und Updates dafür bereit zu stellen?
Hallo Jan,

ja, die Motivation kann nur aus der Sache selbst herauskommen. Daraus, dass Jan feststellt, dass es weiterhin ein nennenswertes Interesse an BAHN gibt und die Community auch zum Programm beiträgt.
Spenden könnten vielleicht die Kosten für die Webseite decken, aber der Programmieraufwand wäre damit nicht honorierbar.
Ich hoffe, dass bei ausreichendem Interesse der Nutzer Jan die Lust, Energie und Zeit finden würde, zumindest kleinere Neuigkeiten einzubauen, zugelieferte Grafiken zu aktualisieren und BAHN mit den neuen Windows Versionen kompatibel zu halten.

Grüße,


Sebastian
Dispothomas
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 19:58

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Dispothomas »

:text-bravo: :text-bravo: :text-bravo: :text-bravo: Ich Finde Sebastian seien Vorschläge UND IDEEN toll !!! Wäre auch dabei und wenn man nur noch eine Grafik Bild hat mit Zoom 4 tolle Idee.
Magnesium
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2003, 12:18

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Magnesium »

Seb144 hat geschrieben:1. Finanzierungskonzept
Als Nutzer hat man natürlich keinen Einblick in die Wirtschaftlichkeit, aber alle Äußerungen von Jan im Forum lassen darauf schließen, dass die Nachfrage nach Lizenzen sehr gering ist.

Mein Vorschlag: BAHN als Freeware!

Nachdem die Jahreslizenz anscheinend nicht umsetzbar ist und BAHN meiner Meinung nach nicht sterben soll, erscheint mir das als die einzige sinnvolle Lösung. Spenden können dem Autor immer noch zugeleitet werden.
Damit könnte auch automatisch auf die aktuellste Version geupdatet werden, die dann jeder nutzen könnte.
Zudem würde sich voraussichtlich die Zahl der Nutzer erhöhen und das Programm relevanter werden.
Ich glaube nicht, dass man auf diesem Weg die Nutzerzahlen wirklich erhöhen kann. Einmal sind 19€ keine besonders große Hemmschwelle und dann muss man es klar benennen: BAHN ist die Nische von der Nische. Ich glaube erstmal hat eine Netzsimulation einfach keine besonders große Zielgruppe und dann ist BAHN (und das meine ich keiner Weise böse oder abfällig) eben auch in die Jahre gekommen. Die Grafik ist für das Jahr 2022 nicht wirklich zeitgemäß, die Bedienung auch nicht direkt intuitiv. Aber dazu muss ich auch klar sagen, dass wenn man dies ändern wollen würde, wäre BAHN ein neues Programm, dass eben mit der Vergangenheit brechen müsste. Ich persönlich finde es gut, dass ich an meinen Netzen nun auch schon über 15 Jahre gebastelt habe und noch weiter daran arbeiten kann. Ich persönlich fände bessere Grafik natürlich schön (Eye Candy ist super), verzichte aber schon auf Zoom 4, weil mir das deutlich zu aufwändig ist. Und das was BAHN für mich ausmacht, sind halt die doch schon komplexen (und damit naturgemäß abschreckenden) Möglichkeiten den Fahrbetrieb zu beeinflussen und zu steuern. Aber genau dafür ist die Zielgruppe sehr klein, denke ich. Das merkt man hier im Forum auch immer wieder, wenn sich jemand mal an BAHN heranwagt, häufig ist bei Fahrstraßen dann schon Schluß mit dem Willen sich einzuarbeiten. Um BAHN für neue Nutzer interessant zu machen, bräuchte es meines Erachtens 3D-Vektorgrafik, ein User Interface, in dem man etwa wie in Cities:Skylines Straßen und Bahnstrecken baut, etliche Assistenten, die den Bau von Signalen und gerade Fahrstraßen massiv vereinfachen, und und und und. Das entwickelt Jan nicht alleine und macht ehrlich gesagt auch keinen rechten Sinn, weil dann bin ich wieder bei der kleinen Zielgruppe.
2. Aufwandsreduktion
Wenn schon kein Geld mehr damit zu verdienen ist, sollte der Aufwand für Jan erheblich reduziert werden.
  • - Kein Support und keine Berücksichtigung mehr für/von veralteten Versionen, da jeder ja kostenlos die neueste haben kann
Gibt es meines Wissens auch nicht wirklich, zumindest wird dieser nicht versprochen. Wenn es für Jan zu viel Aufwand wäre, würde er heute schon darauf verweisen, dass die aktuelle Version zu verwenden sei.
- Einstellung von BAHN 4.0 als Parallelprojekt, seid bitte ehrlich, das wird sowieso keine Vollversion mehr
Das fürchte ich auch, für mich war hier die größte Hemmschwelle in der Tat die noch kompliziertere Bedienung, da eben nicht mehr alle Elemente der 22,5°-Winkel auf die 10 Zifferntasten passen und man ständig wechseln musste und es für mich auch immer Trial&Error war welche Elemente gehören jetzt hintereinander und passen wirklich. Der Todesstoß mit BAHN 4 weiterzubauen war dann der Beta-Status und das schon zu einer Zeit, wo die Beta-Versionen noch ein Ablaufdatum hatten. Ich hatte keine Lust viele Stunden in ein Netz zu investieren und dann geht es irgendwann mangels neuer Beta-Version nicht weiter. Daher habe ich den Neustart meines Projektes in BAHN 3 gemacht und werde nun auch dabei bleiben, selbst wenn BAHN 4 noch fertig werden sollte. Ja Netze werden konvertiert, aber wenn man dann mit den neuen Features weiter baut, muss man quasi auch alles Alte noch mal neu machen. Aber auch das ist eine Entscheidung von Jan.
- Reduktion der Grafikvielfalt mit Zoom1 bis Zoom4. Ich merke es selbst, es ist sehr aufwendig, frustrierend und unzeitgemäß, eine neue Grafik in 3 Varianten (Zoom1 bis Zoom4) erstellen zu müssen. Zoom1 und Zoom2 finde ich dabei sehr winzig und in der Darstellung veraltet. Eigentlich ist nur Zoom4 im Vergleich mit heutigen Grafikdarstellungen anderer Programme noch zeitgemäß.
Vorschlag daher: Umstellung auf Zoom4 als Standard-Grafik und Aufgabe der Ansichten in Zoom1 und Zoom2. Wo Grafiken für Zoom4 noch fehlen, müssten die bisherigen Zoom1 und Zoom2 einmalig umgerechnet werden, um dann verwendet werden zu können.
Der heute immer noch zu betreibende Aufwand zur Erstellung der Zoom1 und Zoom2-Grafiken könnte dann eingespart werden.
Und hier sind wir beim großen Problem von Pixelgrafik: Vergrößern sieht nicht besonders gut aus, aber kleiner Rechnen wird - gerade bei so wenig Pixeln, wie die Bahn-Grafiken haben - halt richtig hässlich, da bleibt von Zoom 4 auf Zoom 1 oft wohl nur noch Pixel-Matsch übrig. Und wenn würde ich eher Zoom 4 weglassen, denn bei mir persönlich braucht das Basteln einer Zomm 4-Grafik länger als Zoom 1 und Zoom 2 zusammen, weil man eben viel mehr Details berücksichtigen kann (und auch muss, damit es gut aussieht). Ich persönlich handhabe das für meine Netze bereits so. Zoom 2 muss reichen, weil ich einfach keinen Nerv habe alle meine Fahrzeuge auf Zoom 4 aufzubohren. Ja Zoom 4 sieht sicher am Besten aus, aber wer Wert auf gute Grafik legt wird auch mit Zoom 4 nicht BAHN toll finden, wenn er es bisher nicht getan hat und es geht hier ja um Aufwandsreduzierung.
- Mehr Gemeinschaftsarbeit bei Grafiken statt 99,9% Jan zu überlassen. Das bedeutet, Nutzer erstellen selbst Grafiken – dabei kann Jan für bestimmte Aspekte Standards vorgeben, die beachtet werden müssen, damit die Grafiken später in den allgemeinen Fahrzeugsatz integriert werden können.
Der Aufwand würde sich dann wegen des vorherigen Vorschlags nur noch auf die Variante Zoom4 erstrecken, die dann Standard wäre.
Dazu notwendig wäre es, dass der Nutzer innerhalb von BAHN selbst – d. h. ohne externes Programm wie Nfz-Editor – ein Fahrzeug direkt als Nutzergrafik erstellen kann. Dieses müsste auch innerhalb BAHN aus einem bestehenden Standard-Fahrzeug heraus kopierbar und dann anpassbar sein.
Jan übernimmt Nutzergrafiken schon heute, wenn man ihm diese zukommen lässt oder es hier im Forum freigibt. Den NFZ-Editor empfinde ich nicht als problematisch, das muss nicht in BAHN passieren.

Und andererseits gibt es nicht vieles, was ich mir wünschen würde, dessen Realisierung realistisch wäre. Hier und da ein paar kleine Optimierungen an der Bedieneroberfläche, aber eben mehr Komfort als nötig. BAHN ist im Wesentlichen ausentwickelt. Ggf. braucht es halt Anpassungen an neue Windows-Versionen. Ansonsten alles wir mir einfallen würde eben mehr Revolution (mit Inkompatibilität) als Evolution.
Benutzeravatar
Tomsmidy34
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 25. März 2014, 14:35

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Tomsmidy34 »

Vielleicht nicht gleich auf Steam ;) lg Thomas
Seb144
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 23. Juni 2006, 13:31
Wohnort: Oranienburg
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Seb144 »

Judikael hat geschrieben:Thanks for the information, what format and size should I use to run it on NFZeditor?
1993matias hat geschrieben:You should simply copy the pixels and rezise it in another program (paint, photoshop, anything). Make sure they are exactly the right size for the size in NFZeditor. Then you can paste into NFZeditor and edit the train there.
Hallo,

das ist aus einem anderen Thema herauskopiert. Hinweise, dass man ein externes Programm (Paint) benötigt, um irgendwie Grafiken in ein Format zu bringen, damit man dann mit dem veralteteten Nfz-Editor evtl. etwas draus machen kann, also das ist selbst für Hard-core-user ein No-go.

Daher mein Vorschlag, dass der interne Editor für das Bearbeiten ausreichen muss und man sich auf Zoom4 fokussieren sollte, damit man nicht noch mit drei Auflösungsstufen arbeiten muss.

Übrigens muss dann auch nicht Zoom4 heruntergerechnet werden auf Zoom1 und Zoom2, wie ich anscheinend verstanden worden bin. Zoom1 und Zoom2 würden einfach abgeschafft werden und wären damit nicht mehr existent.

Grüße,


Sebastian
_________________
Berlin und Umgebung im Jahr 1989

http://www.bahn1989.berlin
Magnesium
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2003, 12:18

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Magnesium »

Also kann ich die Anzeige in Bahn dann nicht mehr auf 1:1 normal und 2:1 doppelt stellen oder bekomme da nur noch die schematische Strichgrafik aus 1:2 schematisch? Dann wäre ich definitiv raus. Bei 4:1 groß sieht man ja einen viel zu kleinen Ausschnitt aus dem Netz. Da habe ich ja selbst auf meinen 27 Zoll keine Chance mehr einen größeren Bahnhof halbwegs vollständig zu beobachten. Und noch einmal: Gerade die Zoom 4-Grafiken dürften den größten Aufwand machen, wenn sie denn vernünftig aussehen sollen. Ich bleibe dabei: Eher Zoom 4 abschaffen!

Meinetwegen kann man NFZEdit direkt in Bahn integrieren, aber: Das dürfte auch wieder einiges an Arbeit bedeuten. Zumal es bei vielen Spielen vollkommen normal ist, dass man externe Tools benötigt, um Assets zu erstellen - das macht nämlich bei weitem auch nicht jeder Nutzer. Zumal das eigentliche von dir zitierte Problem unverändert bleibt; egal ob man das nun in NFZEdit machen muss oder in BAHN selbst.
Jan Bochmann
Beiträge: 2203
Registriert: Sonntag 16. März 2003, 15:25
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Jan Bochmann »

Guten Tag,
Magnesium hat geschrieben:...Bei 4:1 groß sieht man ja einen viel zu kleinen Ausschnitt aus dem Netz. Da habe ich ja selbst auf meinen 27 Zoll keine Chance mehr einen größeren Bahnhof halbwegs vollständig zu beobachten.
Das sehe ich auch so. Bei Sebastian ist das aber etwas anders: Er baut im Maßstab 31 Elemente/km. Dadurch ist sein Netz (Berlin 1989) sehr kompakt und es paßt viel auf einen Bildschirm. Man handelt sich damit aber viele andere Probleme ein, z.B. zu lange und viel zu breite Bahnhöfe, nicht genügend Platz für Signale, Schaltkontakte etc.

Wie schon jemand weiter oben schrieb, ist BAHN die "Nische in der Nische". Durch solche individuell unterschiedliche Anwendung ist aber sogar diese Nische noch gesplittet und führt zu ganz unterschiedlichen Bedürfnissen.
Magnesium hat geschrieben: Und noch einmal: Gerade die Zoom 4-Grafiken dürften den größten Aufwand machen, wenn sie denn vernünftig aussehen sollen. Ich bleibe dabei: Eher Zoom 4 abschaffen!
Zoom4 wurde seinerzeit auf ausdrücklichen Wunsch einiger Nutzer eingeführt - nicht auf meinen, ich habe das immer skeptisch gesehen. Die Diskussionen dazu sind in diesem Forum nachzuvollziehen. "Irgendetwas abschaffen" ist in BAHN dagegen nahezu unmöglich.

Grüße,
Jan B.
Dispothomas
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 19:58

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Dispothomas »

Hallo und schönen guten Tag ,

Glaube eher wenn wir keine weiteren Neuerungen zulassen wird das Programm früher oder später ganz verschwinden . Wir sollten versuchen eine Lösung zu finden und dabei Jan Helfen das Programm zu verbessern um vielleicht wieder mehr Platz in der Nische zu finden . Am besten wäre es doch schon mal, an einiges Festzuhalten und stimmt zu das in Zoom 4 die Fahrzeuge schwieriger zu zeichnen sind aber ich nutze zum Beispiel viel von Taffic und da gibt es schon sehr gute Zomm 4 Abbildungen !!! Es ist doch wie bei einer Modelleisenbahn eher einige finden das Technische und andre die Gestaltung besser würde doch eher sagen wir sollten es besser machen und vielleicht viele Ideen zusammen Tragen und dann eine Gruppe erstellen wo die Besten Ideen umgesetzt werden dann wäre Jan auch nicht zu doll mit dem Thema alleine und man Könnte öfters mal was neues raus bringen ???

Sonst wirds früher oder später nur eine Nische bleiben ...................... und früher oder später keinen mehr interessieren was ich schade finden würde ...........................

Grüße aus Berlin Thomas
Filip93
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2022, 21:20

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Filip93 »

Hallo alle zusammen,

Ich hab als Schulkind viele Tage und Stunden Bahn gespielt und jetzt nach ca 15 Jahren Pause etwas gesucht, was mir Spaß macht und von Problemen des realen Lebens ablenkt. Da hab ich beschlossen wieder Bahn zu spielen. Habe mir deswegen sogar einen neuen PC zugelegt, da ich sonst nur Apple benutzte.
Nachdem ich mir dann 3.89 runtergeladen habe und die Lizenz bezahlt hatte, stieß ich ganz zufällig auf die Beta Version.
Ich persönlich bin ein Fan von mehr „Relatitätstreue“.
Als Kind hab ich damals ein paar sehr schlecht Zooms gemacht. Jetzt will ich das ganze besser angehen. Stehe aber nun vor einer großen Frage: Soll ich mit 3.89 spielen oder doch der Beta Version? Ehrlich gesagt spricht mich 4 viel mehr an, aber irgendwo hab ich dann die Befürchtung, dass eines Tages daraus doch keine Vollversion wird und ich mein Netz „verliere“.

Wie wahrscheinlich ist es denn, dass aus dem Beta jemals eine Vollversion wird?

Sonst, was ich hier gelesen habe, hab ich auch nichts gegen ein Abo Konzept. Auch gern freiwillig, wenn ich wüsste wie.
Und ich stimme auch Seb144 mit den Zooms zu.

Filip
Benutzeravatar
Pascallok
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 20:56
Wohnort: Frankfurt/Main und Ursberg
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung von BAHN

Beitrag von Pascallok »

Ich denke mal, dass Beta-Version wäre Freeware im Zukunft besser behalten soll.
Und hatte als Kind erstmal gesehen, um die erste Schritte war so damals nie gekauft.
Ich habe schon Überlegungen um Signale sollen wir Hilfe und natürliche Schalter automatisch erzeugen wie Signale funktioniert das immer, dass noch einiges neues braucht es wie Sperrsignal vom S-Bahn Berlin oder alte Signale der DR und DB um 1940-1960er waren erstmals Lichtsignal einführte.
Ich sehe, dass Zoom 4 könnte sich allen Polnischen und Straßenbahnen in Deutschland zu ergänzen sollte mich in Zukunft immer auf Modellbahn aussehen würde.
Doch alles, dass alte Landschaftsgrafiken so veraltet und macht besser zu Zoom 4 ausfindig realisieren und immer nachbessern wie alte zu neue haben soll die Zoom 4 nachbauen.
Das ist sinnvoll, dass ihre eigene Nutzerdefinierte Fahrzeuggrafiken sollen im NFZ-Editor automatisch in Zoom 4 erzeugen wie Künstliche Intelligenz befördern wie algorithmisch aussehen wie Schablonen im realen Grafiken.
Ich sage, dass Sebastian wirklich auf Zoom 4 als Pionierarbeit und immer realisierte Schauen wirklich wie Häuser in Städten oder wie Maisacker im Land sehe.
Ich finde, da muss noch sagen wie Flugzeuge fehlen wir Wege und Gangways beim BAHN JBSS und da größere Fähren brauchen wir Aufladedock für Schienenverkehr und Straßenverkehr zu fahren.

Ich sage, mich Dankeschön für neue Versionen bald als Freeware oder bei Steam wirklich nutzen was NFZ-Editor zu neue Version braucht. :text-bravo:

Gruß Pascal
"Es wird dann Liebe vergeht sich immer dabei" - Zitat von Pascallok
Wir wünschen alle schöne Überlegungen um Wandernetz zu finden. :think: :idea:
Antworten